Harold Henry Beverage

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Harold Henry Beverage (* 14. Oktober 1893 in North Haven, Maine; † 27. Januar 1993) war ein US-amerikanischer Elektrotechniker.

Nachdem er 1915 seinen Bachelor of Science in Elektrotechnik an der University of Maine erworben hatte ging er im folgenden Jahr zu General Electric, wo er Radiolaborassistent von Dr. Ernst Fredrik Werner Alexanderson war. Ab 1920 entwickelte er bei der Radio Corporation of America Empfänger für die transoceanic communication.

Er entwickelte die Beverage-Antenne und erhielt 1923 den IEEE Morris N. Liebmann Memorial Award für seine Arbeit an Richtantennen.