Harold J. Stone

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Harold J. Stone (* 13. März 1913 in New York City, New York; † 18. November 2005 in Los Angeles, Kalifornien; eigentlich Harold Jacob Hochstein) war ein US-amerikanischer Schauspieler.[1]

Leben[Bearbeiten]

Harald J. Stone spielte in seiner über 40-jährigen Karriere mit Humphrey Bogart bis hin zu Jerry Lewis in den Spielfilmen Spartacus, Ein Froschmann an der Angel, Der falsche Mann und Die größte Geschichte aller Zeiten. Er spielte in über 150 Fernsehfilmen mit. Für den Film The Nurses erhielt er einen Emmy. Er hatte unter anderem Gastauftritte in den Serien Simon & Simon, Drei Engel für Charlie, Trapper John, M.D., Kojak – Einsatz in Manhattan, Detektiv Rockford – Anruf genügt sowie in der Serie Ein Käfig voller Helden.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 1963: Nominierung für den Golden Globe Award in der Kategorie Bester Nebendarsteller für Der Chapman-Report

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Harold J. Stone in: The New York Times