Harris Yulin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Harris Yulin (* 5. November 1937 in Los Angeles) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Yulin lebte in den 1960er Jahren in Tel Aviv-Jaffa, wo sein Interesse an der Schauspielerei geweckt wurde. Er lebte zeitweise auch in Italien, da er zunächst Kunstmaler werden wollte.

Yulin debütierte in dem Filmdrama Maidstone aus dem Jahr 1970. Neben Burt Lancaster spielte er 1974 die Rolle des Sheriffs in dem Film Der Mitternachtsmann (The Midnight Man). 1989 war er neben Bill Murray, Dan Aykroyd und in Harold Ramis' Film Ghostbusters II und 1996 in dem Film Vier lieben dich neben Michael Keaton zu sehen. Er trat auch in einigen Fernsehserien auf, so in der zweiten Staffel von 24, in Buffy – Im Bann der Dämonen, in Third Watch sowie in einer Folge der Serie Star Trek: Deep Space Nine als cardassianischer Kriegsverbrecher Marritza. In Folge 1x14 der Serie Nikita, Schachmatt (Gambit), stellte er den Bösewicht Gregory Kessler dar.

Für seine Gastrolle in der Fernsehserie Frasier war er im Jahr 1996 für einen Emmy Award nominiert.

Yulin ist auch ein bekannter Bühnenschauspieler. So spielte er u.a. am Broadway 1997 neben Natalie Portman in der Bühnenfassung von Das Tagebuch der Anne Frank und im Jahr 2003 neben James van der Beek in dem Stück Rain Dance. 2004 wirkte er in Chicago neben Matthew Modine, Scott Glenn und Stacy Keach in der Uraufführung von Arthur Millers letztem Stück Finishing the Picture mit. Für seine Inszenierung des Stücks The Trip to Bountiful wurde Yulin 2006 mit einem Lucille Lortel Award für die „Herausragendeste Wiederaufführung“ (Outstanding Revival) ausgezeichnet.

Yulin war mit Gwen Welles verheiratet, die am 13. Oktober 1993 starb.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]