Harry Aikines-Aryeetey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Harry Aikines-Aryeetey 2009

Harry Aikines-Aryeetey (* 29. August 1988 in Carshalton, London) ist ein britischer Leichtathlet.

In London geboren als Sohn ghanaischer Eltern besuchte Aikines-Aryeetey bis 2006 die High School im Londoner Stadtteil Sutton. Bei den Jugendweltmeisterschaften 2005 in Marrakesch siegte er über 100 Meter und über 200 Meter. Im Jahr darauf gewann er bei den Juniorenweltmeisterschaften 2006 in Peking Gold im 100-Meter-Lauf und Bronze mit der 4-mal-100-Meter-Staffel. 2007 fiel Aikines-Aryeetey wegen verschiedener Verletzungen nahezu die ganze Saison aus. 2008 kehrte er auf die Laufbahn zurück und verbesserte seine persönliche Bestzeit in der Halle auf 6,59 Sekunden über 60 Meter und später auch im Freien auf 10,10 Sekunden. 2009 gehörte Harry Aikines-Aryeetey zum britischen Kader bei den Weltmeisterschaften 2009 in Berlin. Die britische 4-mal-100-Meter-Staffel in der Besetzung Simeon Williamson, Tyrone Edgar, Marlon Devonish und Harry Aikines-Aryeetey gewann in 38,02 Sekunden die Bronzemedaille hinter den Staffeln aus Jamaika und aus Trinidad & Tobago.

2010 verbesserte Aikines-Aryeetey seine Hallen-Bestzeit auf 6,55 Sekunden, bei den Hallenweltmeisterschaften schied er jedoch verletzt aus. Bei den Weltmeisterschaften 2011 erreichte er mit der Staffel den Endlauf. Bei der Team-Europameisterschaft im selben Jahr wurden die Briten Erste. Im Jahr darauf wurde Aikines-Aryeetey bei den Europameisterschaften in Helsinki Vierter im 100-Meter-Lauf.

Aikines-Aryetees Wettkampfgewicht beträgt 82 Kilogramm bei einer Körpergröße von 1,76 Meter. Seine Bestzeit über 100 Meter liegt seit 2008 bei 10,10 Sekunden, seine 200-Meter-Bestzeit steht seit 2011 bei 20,46 Sekunden.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Harry Aikines-Aryeetey – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien