Harry Steel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Harry Dwight Steel (* 8. April 1899 in Sparta, Ohio; † 8. September 1972 in London, Ohio) war ein US-amerikanischer Ringer und Olympiasieger im Schwergewichtswettbewerb im Freistil 1924 in Paris.

Bei seinem Olympiasieg ließ er den Schweizer Henri Wernli, den Briten Andrew McDonald sowie die Schweden Ernst Nilsson und Johan Richthoff und den Franzosen Edmond Dame hinter sich.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Harry Steel in der Datenbank von Sports-Reference.com (englisch)