Harste (Leine)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Harste
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Harste bei Parensen.jpg
DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Landkreis Göttingen und Northeim, Niedersachsen, Deutschland
Flusssystem Weser
Abfluss über Leine → Aller → Weser → Nordsee
Quelle in Erbsen
51° 34′ 55″ N, 9° 48′ 18″ O51.5818439.805045
Mündung östlich Parensen in die Leine51.6147799.915737Koordinaten: 51° 36′ 53″ N, 9° 54′ 57″ O
51° 36′ 53″ N, 9° 54′ 57″ O51.6147799.915737
Vorlage:Infobox Fluss/HÖHENUNTERSCHIED_fehlt
Länge ca. 8,6 km[1]
Einzugsgebiet 55,6 km²[1]

Die Harste ist ein linker Nebenfluss der Leine in den Landkreisen Göttingen und Northeim in Südniedersachsen.

Der etwa 8,6 km lange Bach hat seine Quelle in Erbsen, einer zum Flecken Adelebsen gehörenden Ortschaft, und fließt dann in nordöstlicher Richtung durch Harste, einem zum Flecken Bovenden gehörenden Dorf, und durch Parensen, einem Ortsteil des Fleckens Nörten-Hardenberg. Die Harste unterquert anschließend die A 7 und die L 555 und mündet unmittelbar danach in die Leine. Das Einzugsgebiet der Harste erstreckt sich vom Gladeberg und dem Ort Hevensen im Norden bis zum Ossenberg und kurz vor den Ort Barterode im Südwesten.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Übersicht der Oberflächenwasserkörper zur Umsetzung der EG-WRRL. In: Interaktive Umweltkarten der Umweltverwaltung. Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz, abgerufen am 29. Juli 2011.