Hartland (Vermont)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hartland
Hartland (Vermont)
Hartland
Hartland
Lage in Vermont
Basisdaten
Gründung: 10 Juli 1761
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Vermont
County:

Windsor County

Koordinaten: 43° 35′ N, 72° 24′ W43.576611-72.407078276Koordinaten: 43° 35′ N, 72° 24′ W
Zeitzone: UTC−5
Einwohner: 3393 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 29,1 Einwohner je km²
Fläche: 117,1 km² (ca. 45 mi²)
davon 116,5 km² (ca. 45 mi²) Land
Höhe: 276 m
Postleitzahl: 05048
Vorwahl: +1 802
Website: WebsiteVorlage:Infobox Ort in den Vereinigten Staaten/Wartung/FormatierteWebsite

Hartland[1] ist eine Gemeinde im Windsor County des Bundesstaates Vermont in den Vereinigten Staaten mit 3.393 Einwohnern (laut Volkszählung von 2010).[2]Hartland liegt am Westufer des Connecticut River am Ostrand der Green Mountains. Das Land ist hügelig und wird in erster Linie landwirtschaftlich, besonders zur Schafzucht, genutzt. Wichtige Siedlungskerne sind neben dem Hauptort Hartland auch North Hartland und North Hartland Four Corners.

Die Town wurde am 10. Juli 1761 unter dem Namen Hertford durch Benning Wentworth als Teil seiner New Hampshire Grants zur Besiedlung ausgerufen und war, im Gegensatz zu vielen anderen Gebieten aus diesen Grants, von New York bereits 1767 bestätigt worden, also nie strittig. Die erste Besiedlung dieses Gebietes ist für 1763 dokumentiert, die erste Stadtversammlung für 1767. Am 15. Juni 1782 wurde der ursprüngliche Name der Town in Hartland geändert, um Verwechslungen mit der nahezu gleich benannten und benachbarten Town Hartford zu vermeiden.[3]

Seit 1848 ist Hartland an die Bahnstrecke Windsor–Burlington, die durch das Tal des Connecticut führt und Kanada mit den Metropolen der Ostküste verbindet, angeschlossen. Ein ursprünglich bestehender Personenbahnhof ist zwischenzeitlich wieder geschlossen worden; im benachbarten Windsor besteht aber Anschluss an einen täglich verkehrenden Expresszug an die Atlantikküste.

Wichtige Verkehrsanschlüsse sind die Interstate 91 im Tal des Connectricut und der weitgehend parallel verlaufende U.S. Highway 5. Es gibt eine Niederlassung der Unitarier und eine der United Church of Christ. Eine Grundschule ist im Hauptort Hartland angesiedelt, für weitergehende Schulen müssen die umgebenden Towns aufgesucht werden. Auch das nächste Krankenhaus findet sich erst im benachbarten Windsor.

Umliegende Orte[Bearbeiten]

Alle Angaben als Luftlinien-Entfernungen.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hartland im Geographic Names Information System des United States Geological Survey, abgerufen am 26. März 2012.
  2. Einwohnerdaten aus dem US-Census von 2010 im American Factfinder
  3.  Zadock Thompson: History of Vermont: natural, civil, and statistical, in three parts. 3. Band, George H. Salisbury, Burlington 1842, S. 88 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).