Hartwall Areena

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hartwall Areena
Hartwall areena, Helsinki.JPG
Daten
Ort Helsinki, Finnland
Koordinaten 60° 12′ 20,5″ N, 24° 55′ 44,1″ O60.20568333333324.928913888889Koordinaten: 60° 12′ 20,5″ N, 24° 55′ 44,1″ O
Eröffnung 11. April 1997
Kapazität 13.349 (Eishockey)
10.000 (Leichtathletik)
12.000 (Konzerte)
Verein(e)

Jokerit (seit 1997)

Die Hartwall Areena ist eine Multifunktionshalle im Stadtteil Pasila der finnischen Hauptstadt Helsinki. Der Namensgeber Hartwall ist einer der größten Getränkehersteller Finnlands. Die Idee für die Erbauung der Halle lieferte der finnische Geschäftsmann Harry Harkimo. Das Stadion wurde pünktlich zur Eishockey-Weltmeisterschaft der Herren 1997 fertiggestellt und offiziell am 11. April 1997 eröffnet. Zehn Jahre später war die Arena Austragungsort des Eurovision Song Contest, für den in der Nähe zusätzlich ein Pressezentrum errichtet worden ist.

Die Halle ist elliptisch, 133 Meter lang, 103 Meter breit und 32,5 Meter hoch.

Die Hartwall Areena ist die Heimarena der Eishockeymannschaft Jokerit. Bei Eishockeyspielen hat sie eine Kapazität von 13.349. Die Halle kann für andere Veranstaltungen umgebaut werden. Bei Leichtathletik beträgt die Kapazität noch ungefähr 10.000, bei Konzerten 12.000 und als Amphitheater 3.000–5.000. Die Halle wird außerdem für Kongresse verwendet. An die Hartwall Areena ist ein mehrstöckiges Parkhaus angeschlossen, das Platz für 1.391 Fahrzeuge bietet. Außerdem gelangt man über einen Aufzug unter die Erde, wo sich eine Trainingseisfläche befindet, die in einen Felsen hineingebaut wurde. Hinter ihr befindet sich ein abgesperrter Raum für Gymnastik.

Vergangene Veranstaltungen[Bearbeiten]

Die Demoparty Assembly 2002 in der Hartwall Areena

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hartwall-areena – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien