Harve Presnell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Harve Presnell (gebürtig: George Harvey Presnell; * 14. September 1933 in Modesto, Kalifornien; † 30. Juni 2009 in Santa Monica, Kalifornien[1]) war ein US-amerikanischer Film- und Theaterschauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Harve Presnell absolvierte nach dem Besuch der High School die University of Southern California und ließ sich danach zum Opernsänger ausbilden. Im Alter von 16 Jahren stand er erstmals auf der Bühne. Im November 1960 war Presnell am Broadway in dem Musical The Unsinkable Molly Brown in der Rolle des Ehemanns der Titanic-Überlebenden Molly Brown (Tammy Grimes) zu sehen. Bis Februar 1962 hatte er 532 Auftritte in dieser Rolle. Ebenfalls erfolgreich war sein Engagement in dem Musical Annie, in dem er von April 1977 bis Januar 1983 insgesamt 2.377 Mal auf der Bühne stand.

Von Anfang der 1960er Jahre an war Presnell in Filmen und Fernsehserien zu sehen war. Ab Mitte der 1990er Jahre wurde er nach seiner Rolle als boshafter Schwiegervater des Autoverkäufers Jerry Lundegaard (dargestellt von William H. Macy) in dem Film Fargo der Coen-Brüder zu einem gefragten Charakterdarsteller. In so verschiedenen Serien wie Star Trek: Raumschiff Voyager, Dawsons Creek, vor allem aber als Mr. Parker in Pretender, war er in prägnanten Rollen zu sehen. Außerdem stand er in mehrfach prämierten Filmproduktionen wie 1998 in Der Soldat James Ryan von Steven Spielberg und 2006 in Flags of Our Fathers von Clint Eastwood vor der Kamera. Eine seiner letzten Rollen spielte er 2007 als Kongressabgeordneter in der Filmkomödie Evan Allmächtig.

Presnell war zweimal verheiratet. Aus einer ersten Ehe hat er drei Kinder. Von 1966 bis zu seinem Tod im Juni 2009 war er mit Veeva Suzanne Hamblen verheiratet.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Christian Junklewitz: The Pretender: Harve Presnell verstorben, Serienjunkies.de, 3. Juli 2009