Hassa (Hatay)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis

Hassa
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Hassa (Hatay) (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Hatay
Koordinaten: 36° 48′ N, 36° 31′ O36.79944444444436.517777777778430Koordinaten: 36° 47′ 58″ N, 36° 31′ 4″ O
Höhe: 430 m
Einwohner: 9.218[1] (2010)
Telefonvorwahl: (+90) 326
Postleitzahl: 31710
Kfz-Kennzeichen: 31
Struktur und Verwaltung (Stand: 2011)
Bürgermeister: Mehmet Karataş (AKP)
Webpräsenz:
Landkreis Hassa
Einwohner: 54.287[1] (2010)
Fläche: 495 km²
Bevölkerungsdichte: 110 Einwohner je km²
Kaymakam: Harun Başıbüyük
Webpräsenz (Kaymakam):

Hassa ist eine Kreisstadt und Hauptort des gleichnamigen Landkreises der türkischen Provinz Hatay. Hassa liegt im Norden der Provinz und grenzt an die Provinz Gaziantep. Im Osten grenzt Hassa an das syrische Gouvernement Aleppo. Die Stadt hat 9218 und der Landkreis 54.287 Einwohner (Stand 2010). Die Stadt Hassa liegt am Fusse der Amanosberge. Auch sonst ist der große Teil des Landkreises gebirgig. Die höchsten Gipfel sind der Mığır (2240 m) und der Kuşcu (2076 m). Wälder nehmen 256 km² der Fläche ein. Die wichtigsten Flüsse und Bäche sind Karasu, Hopur, Tiyek, Akbez und Hacılar. Das Klima ist mediterran mit Höchstwerten im August und Tiefstwerten im Januar.

Die Stadt wurde in den 1860er Jahren gegründet. Der Ortsname stammt von der Sondereinheit, die damals unter dem Kommando von Ibrahim Derwisch Pascha eingesetzt wurde, um Stämme in den Gâvur Dağları zur Räson zu bringen.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Türkisches Institut für Statistik, abgerufen am 22. Mai 2011
  2. Sevan Nişanyan: Adını Unutan Ülke. Türkiye'de Adı Değiştirilen Yerler Sözlüğü. Istanbul 2010, S. 169