Hassan & Morcos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Originaltitel Hassan & Morcos (حسن ومرقص(فيلم))
Produktionsland Ägypten
Originalsprache Arabisch
Erscheinungsjahr 2008
Länge 115 Minuten
Stab
Regie Ramy Imam
Drehbuch Youseff Maaty
Produktion Imad Adeeb
Besetzung
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

In Hassan & Morcos übernehmen zwei der größten arabischen Filmstars, Adel Imam und Omar Sharif, die Hauptrollen.

Boulos ist ein christlicher Priester, Sheikh Mahmoud ein moslemischer Prediger. Beide überleben sie einen Mordanschlag und müssen ihre Identität ändern, um weiteren Attentaten zu entkommen. Boulos erhält die Identität eines Moslems und wird zu Hassan, Sheikh Mahmoud die eines Christen und wird zu Morcos. Sie und ihre Familien ziehen in dasselbe Haus und freunden sich an. Es kommt zu Verwicklungen, in deren Verlauf es für beide immer schwerer wird ihre wahre Identität zu verschleiern.

Trotz seines kontroversen Themas war der Film in Ägypten ein großer kommerzieller Erfolg, doch wurde beiden Hauptdarsteller von konservativen, religiösen Kreisen Blasphemie vorgeworfen. Adel Imam wechselte kurzfristig seinen Wohnsitz um eventuellen Angriffen zu entkommen.

Weblinks[Bearbeiten]