Hatfield (Hertfordshire)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hatfield
Hatfield House (Old Palace)
Hatfield House (Old Palace)
Hatfield (England)
Hatfield
Hatfield

51.763333333333-0.22305555555556Koordinaten: 51° 46′ N, 0° 13′ W

Basisdaten
Landesteil England
Region East of England
Shire county Hertfordshire
District Welwyn Hatfield
Bevölkerung 29.616
Verwaltung
Post town HATFIELD
Postleitzahlen­abschnitt AL9, AL10
Vorwahl 01707
Britisches Parlament Welwyn Hatfield

Hatfield ist eine Stadt im District Welwyn Hatfield in der Grafschaft Hertfordshire nördlich von London. Die Stadt hat ca. 33.000 Einwohner. Sie ist eine alte Handelsstadt an der Straße von London nach Norden.

Moderne Entwicklung[Bearbeiten]

In Hatfield leben viele London-Pendler, denn die Nähe zur Metropole bewirkte ein starkes Bevölkerungswachstum in den letzten Jahrzehnten. Wichtigster örtlicher Arbeitgeber war lange Zeit bis ca. 1990 der Flugzeugbau. Die De Havilland Aircraft Company hatte hier ihr erstes und wichtigstes Werk mit angeschlossenem Flugplatz. Später wurde diese Anlage von der British Aerospace übernommen. Das Unternehmen förderte seit 1951 die Entstehung einer Technischen Hochschule in Hatfield.

Auf dem weitläufigen Gelände wurden Szenen des Spielfilms Der Soldat James Ryan von Steven Spielberg sowie der Serie Band of Brothers gedreht.

Ab Ende der 1990er Jahre wurde das Flughafengelände zu einem städtebaulichen Entwicklungsgebiet. Die University of Hertfordshire erweiterte hier ihren zentralen De-Havilland-Campus und schloss die Außenstellen in Watford und Hertford. Es entstanden ein Gewerbegebiet, ein großes Einkaufszentrum (The Galleria), ein Sportpark und Wohnungen.

Verkehr[Bearbeiten]

Hatfield liegt nur wenige Kilometer nördlich des Londoner Autobahnrings (M25) und wird von der autobahnähnlich ausgebauten Fernstraße A1(M) durchschnitten. Ebenfalls liegt Hatfield an der Hauptbahnstrecke East Coast Main Line: London (King's Cross) - Newcastle - Edinburgh.

Eisenbahnunfälle[Bearbeiten]

Am 17. Oktober 2000 ereignete sich im Bahnhof Hatfield ein folgenschweres Eisenbahnunglück mit vier Toten und über 100 Verletzten.[1]

Denkmal für die Opfer des Eisenbahnunglückes.

Am 10. Mai 2002 kam es im Nachbarort Potters Bar zu einem ähnlich folgenschweren Unfall.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Hatfield verfügt nur über wenig historische Bausubstanz. In erster Linie ist Hatfield House zu nennen. Baubeginn war 1497. König Heinrich VIII. machte es zu einer Königsresidenz und seine Tochter, Königin Elisabeth I. hielt sich häufig hier auf. Zu nennen wäre außerdem die Kirche St. Etheldreda.

Nachbarstädte und Gemeinden[Bearbeiten]

Bekannte Söhne der Stadt[Bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten]

Der Großteil der Serie Band of Brothers wurde innerhalb von acht Monaten auf dem Gelände eines alten Flugplatzes gedreht.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Rail killing charges thrown out BBC News (englisch)