Hattie Jacques

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hattie Jacques (* 7. Februar 1922 in Sandgate, Grafschaft Kent, Großbritannien als Josephina Edwina Jaques; † 6. Oktober 1980 in London) war eine britische Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten]

Jacques machte zuerst eine Ausbildung zur Friseurin. Bedingt durch den Zweiten Weltkrieg musste sie erst als Krankenschwester, später als Schweißerin arbeiten. Unter diesen schlechten Umständen entdeckte sie ihr Talent, Leute zum Lachen zu bringen. Da sie einen recht umfangreichen Körperbau besaß, nutzte sie den Humor auch als Verteidigung.

Mit dem Showbusiness kam sie in Berührung als sie ihren Bruder zur Arbeit begleitete. Dieser war Fahrstuhlführer in einem Londoner Theater. Sie wurde als Darstellerin und Sängerin eingestellt. Ihre Darstellung einer übergroßen Zauberin wurde bekannt. Später kehrte sie zum Little Players Theatre in London als Schauspielerin, Produzenten und Stückeschreiberin zurück.

Hatties Karriere begann zu laufen, sie wurde jetzt auch für Bühnenshows engagiert. Ihr Gesang und ihr derber Humor machten sie so bekannt, dass sie für die Ist ja irre-Filmreihe geholt wurde. Auch im Radio war sie immer wieder in Comedysendungen zu hören. Sie lernte ihren Partner Eric Sykes kennen, mit dem sie über 30 Jahre lang in verschiedenen Fernsehserien zusammenarbeitete.

Hattie war bei ihren Kollegen sehr beliebt. Viele von ihnen sahen in ihr eine Art Schwester, auf Grund ihres sanften Gemüts und ihres Humors. Von der Ist ja irre-Crew bekam sie den Spitznamen Übermutter verpasst.

Hattie war mit dem Schauspieler John Le Mesurier verheiratet. Sie brachte zwei Söhne zur Welt. Auch wenn John und sie sich später scheiden ließen, blieben sie Freunde.

1980 erlag Hattie Jacques im Alter von 58 Jahren den Folgen eines Herzschlags.

Im Jahr 2000 wurde eine biografische Dokumentation mit dem Titel The Unforgettable Hattie Jacques vom britischen Fernsehen ausgestrahlt.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]