Hauksbók

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Hauksbók (altisländisch bók ‚Buch‘) ist eine auf Altisländisch verfasste Handschrift, die mit hoher Wahrscheinlichkeit nach ihrem Verfasser Haukr Erlendsson (gestorben 1334) benannt ist.

Die Handschrift enthält Versionen von zum Teil bedeutenden altnordischen Texten und Sagas, wie beispielsweise die Landnámabók, die Fóstbrœðra saga, die Eiríks saga rauða, die Hervarar Saga und die Völuspá.

Des Weiteren enthält sie ein Kapitel über Mathematik, genannt Algorismus, das unter anderem die Grundrechnungsarten behandelt. Es handelt sich dabei um die älteste mathematische Abhandlung in einer skandinavischen Sprache. Außerdem enthält sie kosmographische Angaben, die entweder dem De Imagine mundi des Honorius Augustodunensis oder den Etymologiae des Isidor von Sevilla entnommen sind.

Weblinks[Bearbeiten]