Hausspinne

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der deutsche Name Hausspinne wird für verschiedene, in Gebäuden lebende Webspinnen-Arten verwendet, die teilweise sogar unterschiedlichen Familien angehören. Dies sind etwa:

Eigentlich unrichtig bezeichnet der Volksmund auch weitere, im Freiland lebende ähnliche Arten der Gattung Winkelspinnen Tegenaria als „Hausspinnen“, wenn diese sich in Gebäude verirren, beispielsweise

Die Gattung Tegenaria (im weiteren Sinne, mit den Arten, die zurzeit in die Gattung Malthonica transferiert wurden) wurde 2008 als Spinne des Jahres in Europa gekürt. Die Wahl sollte einem breiten Publikum nahebringen, dass diese Kulturfolger durchaus wertvolle Nützlinge sind.[1]

Gebietsweise werden auch gebäudebewohnende Arten der Gattung der Zitterspinnen (Pholcus) als Hausspinne bezeichnet.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Peter Jäger: Europäische Spinne des Jahres 2008 ist die Gattung Tegenaria. In: Arachnol. Mitt. 34 (2007), Diversa, S. 47 f (Artikel pdf, ub.uni-frankfurt.de).