Maison militaire du roi de France

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Haustruppen des Königs von Frankreich (Maison militaire du roi de France) waren die Gardetruppen des Ancien Régime.

Die königlichen Haustruppen umfassten sehr unterschiedliche Truppenkörper: Die Bandbreite reichte von kleinen, rein zeremoniellen Prunkgarden bis hin zu kampferprobten Feldregimentern der Infanterie und Kavallerie. Anders als die rationell geplanten Gardekorps der Koalitionskriege waren die Haustruppen ein über Jahrhunderte gewachsenes Gebilde, das keineswegs zu allen Waffengattungen einen entsprechenden Eliteverband hatte. Sie rangierten außerhalb der Stammlisten der Linientruppen.

Gliederung und Rangfolge[Bearbeiten]

Palastgarden[Bearbeiten]

Garden außerhalb des Palastes[Bearbeiten]

Weitere Garden ("gleichgestellt")[Bearbeiten]

Haustruppen der Prinzen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Liliane Funcken, Fred Funcken: Historische Uniformen. Band 1: 18. Jahrhundert. französische Garde und Infanterie, britische und preußische Infanterie. Mosaik-Verlag, München 1977, ISBN 3-570-04361-4.
  • Liliane Funcken, Fred Funcken: Historische Uniformen. Band 5: 19. Jahrhundert. 1814–1850. Frankreich, Großbritannien, Preußen. Infanterie, Kavallerie, technische Truppen und Artillerie. Mosaik-Verlag, München 1982, ISBN 3-570-14961-7.
  • Philip Haythornthwaite: Uniformen und Schlachten. 1815–1850. Heyne, München 1976, ISBN 3-453-81028-7.
  • Richard Knötel, Herbert Sieg: Farbiges Handbuch der Uniformkunde. Die Entwicklung der militärischen Tracht bis 1937. Band 2: Die europäischen und aussereuropäischen Staaten mit Ausnahme der in Band 1 behandelten Streitkräfte der deutschen Staaten, Österreich-Ungarns und der Schweiz. Neuauflage. Spemann, Stuttgart 1994.
  •  Charles Pierre Victor Pajol: Les guerres sous Louis XV. Band 7, Didot, Paris 1887 (online bei archive.org).

Einzelnachweise[Bearbeiten]