Hauts-Bassins

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauts-Bassins
Obere Becken
Basisdaten
Hauptstadt: Bobo-Dioulasso
Provinzen: 3
Gouverneur: Bêbrigda Ouédraogo
Fläche: 26.606 km²
Einwohner: 1.173.513 (Januar 2006)
ISO 3166-2: BF-09
Lage
Elfenbeinküste Ghana Togo Benin Niger Mali Boucle du Mouhoun Nord Sahel Centre-Nord Plateau Central Centre Est Centre-Est Centre-Sud Centre-Ouest Sud-Ouest Hauts-Bassins CascadesKarte
Über dieses Bild

Hauts-Bassins ist eine von 13 Regionen, in die der westafrikanische Staat Burkina Faso administrativ aufgeteilt ist. Hauptstadt ist Bobo-Dioulasso. Die im Westen liegende Region umfasst die Provinzen Houet, Kénédougou und Tuy. Auf 26.606 km² Fläche leben 1.173.513 Einwohner (Januar 2006). Gouverneur der 2001 geschaffenen Region ist Bêbrigda Ouédraogo. Der Schwarze Volta (Mouhoun) entspringt in Hauts-Bassins. Bedingt durch das feuchtere Klima herrscht üppigere Vegetation als im Reste des Landes vor. Hauts-Bassins ist im Vergleich zu den übrigen Regionen deutlich industrialisiert; es gibt metallverarbeitende Betriebe, Lebensmittel- und Textilindustrie. Von touristischer Bedeutung ist vor allem Bobo-Dioulasso mit dem Kulturfestival Semaine nationale de la culture.