Haverford College

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Haverford College ist ein privates College für die sogenannten freien Künste (Liberal Arts), das Studenten beiderlei Geschlechts aufnimmt. Es befindet sich in Haverford (Pennsylvania) und genießt einen Ruf als eines der besten Colleges für die freien Künste in den Vereinigten Staaten.

Haverford ist Mitglied des Tri-College Consortiums, was für Studenten die Möglichkeit eröffnet, sich auch für Kurse beim Swarthmore College und beim Bryn Mawr College einzuschreiben. Insbesondere mit Bryn Mawr sind die Beziehungen von Haverford eng. Die beiden Hochschulen haben eine gemeinsame Studentenzeitung und Radiosender, und viele Aktivitäten der Studenten werden gemeinsam organisiert. Haverford Studenten haben auch das Recht, Kurse am University of Pennsylvania College of General Studies (CGS) zu belegen.

Mitglieder der Quäker aus Philadelphia und New York gründeten das College 1833. Damit ist Haverford die älteste Hochschule in Nordamerika mit Quäker-Herkunft. Obwohl es heute keine offizielle religiöse Verbindung mehr gibt, hat die Quäker-Philosophie immer noch einen großen Einfluss auf das Leben auf dem Campus. Ursprünglich nur für Männer, ließ Haverford die ersten Studentinnen 1980 zu. Heute sind mehr als die Hälfte der Studierenden an Haverford Frauen. Alle derzeit 1.168 Studierenden am College sind Undergraduates.

Literatur[Bearbeiten]

  • Rufus Matthew Jones: Haverford College. A History and Interpretation. New York, Macmillan 1933.
  • Gregory Kannerstein (Hrsg.): The Spirit and the Intellect: Haverford College 1883-1983. Haverford, Pa., Haverford College 1983.
  • David M. Langlieb: Haverford College Off the Record. Pittsburgh, PA, College Prowler 2005.

Weblinks[Bearbeiten]

40.009444444444-75.304166666667Koordinaten: 40° 0′ 34″ N, 75° 18′ 15″ W