Hawaiian Airlines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hawaiian Airlines
Logo der Hawaiian Airlines
Airbus A330-200 der Hawaiian Airlines
IATA-Code: HA
ICAO-Code: HAL
Rufzeichen: HAWAIIAN
Gründung: 1929
Sitz: Honolulu,
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Drehkreuz:
Heimatflughafen:

Honolulu

Leitung: Mark B. Dunkerley (CEO)
Mitarbeiterzahl: 4'145[1] (2012)
Vielfliegerprogramm: HawaiianMiles
Flottenstärke: 50 (+ 27 Bestellungen)
Ziele: National und International
Website: hawaiianair.com

Hawaiian Airlines ist eine US-amerikanische Fluggesellschaft mit Sitz in Honolulu auf Hawaii und Heimatbasis auf dem Honolulu International Airport.

Geschichte[Bearbeiten]

Hawaiian Airlines wurde am 30. Januar 1929 unter dem Namen Inter-Island-Airways gegründet und startete ihren Flugbetrieb auf den Inseln im November desselben Jahres mit zwei Sikorsky S-38 und betrieb ab 1935 auch S-43. 1941 wurde sie in Hawaiian Airlines umbenannt. Im selben Jahr wurden die alten Sikorskys ausgemustert und durch die damals neue Douglas DC-3 ersetzt. Dieses Flugzeug war mehr als 20 Jahre lang das „Arbeitstier" der Fluglinie und wurde erst 1966 durch die düsengetriebene McDonnell Douglas DC-9 ersetzt.

In der 1980ern wurden die Flugziele ausgeweitet - mit drei Douglas DC-8 wurden ab 1984 Flughäfen auf Pago Pago, Amerikanisch-Samoa und Tonga angeflogen. Kurze Zeit später wurden fünf Lockheed L-1011 gekauft und mit ihnen der tägliche Verkehr zur amerikanischen Westküste eingerichtet. Mit der Zeit wurde diese Verbindung weiter ausgebaut und außerdem Verbindungen nach Tahiti und Rarotonga hinzugefügt. 1993 ersetzte Hawaiian Airlines ihre Lockheed L-1011 durch McDonnell Douglas DC-10.

2001 begann die Gesellschaft eine umfassende Flottenmodernisierung: Zwischen 2001 und 2003 kaufte sie 13 neue Boeing 717-200 für den Inselverkehr und 14 neue Boeing 767-300ER für die Langstrecken. Die neuen Flugzeugtypen ersetzten die veralteten DC-9 und DC-10. Im Mai 2006 wurde angekündigt, mit dem Kauf von vier weiteren Boeing 767-300 den Verkehr zwischen Hawaii und dem amerikanischen Festland weiter auszubauen.

Im Mai 2010 erhielt die Gesellschaft im Rahmen eines weiteren Flottenausbaus ihren ersten neuen von insgesamt 16 bestellten Airbus A330-200[2], die einige der 767 ablösten.

Hawaiian Airlines ist die elftgrößte US-amerikanische Fluggesellschaft und führt seit November 2003 die Liste der pünktlichsten Fluggesellschaften Amerikas an.[3]

Am 23. Juli 2014 bestellte Hawaiian Airlines sechs Flugzeuge des Typs Airbus A330-800neo. Sie ersetzt die bestehende Bestellung von Airbus A350-800.[4]

Flugziele[Bearbeiten]

Hawaiian Airlines fliegt innerhalb Hawaiis die Inseln Oahu, Maui, Kauai und Hawaii an. Interkontinentale Verbindungen bestehen nach Amerika, Asien, Australien und Ozeanien. Wichtige Ziele sind unter anderem New York, San Francisco, Los Angeles, Las Vegas, Seattle, Portland, Tokio, Tahiti und Sydney.

Darüber hinaus bestehen Codeshare-Abkommen mit Alaska Airlines, American Airlines, United Airlines, Harmony Airways, Delta Air Lines, Korean Air, ANA, China Airlines, Air China und Virgin Atlantic Airways.

Flotte[Bearbeiten]

Eine Boeing 767-300ER der Hawaiian Airlines
Eine Boeing 717-200 der Hawaiian Airlines

Mit Stand Juli 2014 besteht die Flotte der Hawaiian Airlines aus 50 Flugzeugen[5] mit einem Durchschnittsalter von 9,8 Jahren[6]:

Flugzeugtyp Anzahl bestellt[7] Anmerkungen
Airbus A321neo 16
Airbus A330-200 18 05 3 werden geleast; +5 Optionen
Airbus A330-800neo 06 Auslieferung vsl. 2019
ATR 42-500 03 Betrieben durch Empire Airlines als 'Ohana by Hawaiian
Boeing 717-200 18
Boeing 767-300 03
Boeing 767-300ER 08
Gesamt 50 27

Zwischenfälle[Bearbeiten]

Hawaiian Airlines ist die älteste Fluggesellschaft der USA, die in ihrer Geschichte bisher keinerlei Unfälle mit Todesopfern oder Flugzeugverluste zu verzeichnen hat.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Factsheet Hawaiian Airlines, (englisch) abgerufen am 23. April 2013
  2. airliners.de - Hawaiian Airlines erhält ersten A330 5. Mai 2010
  3. http://pacific.bizjournals.com/pacific/stories/2006/05/29/daily23.html
  4. airbus.com - Hawaiian Airlines to order six A330-800neo aircraft (englisch) abgerufen am 23. Juli 2014
  5. ch-aviation.com - Hawaiian Airlines (englisch) abgerufen am 17. Juli 2014
  6. airfleets.net - Fleet age Hawaiian Airlines (englisch) abgerufen am 17. Juli 2014
  7. airbus.com - Orders & delivieres (englisch) abgerufen am 11. Juli 2013

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hawaiian Airlines – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien