Hawker Horsley

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hawker Horsley
Hawker Horsley Flying a.jpg
Hawker Horsley
Typ: Torpedo- und Tagbomber
Entwurfsland: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Hersteller: Hawker Aircraft
Erstflug: 1925
Indienststellung: 1927
Stückzahl: 112

Die Hawker Horsley war ein Torpedo- und Tagbomber der Royal Air Force (RAF) aus den 1920er Jahren. War die Horsley Mk I noch eine reine Holzkonstruktion, wurde die Horsley Mk II in einer Ganzmetallbauweise gefertigt.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Indienststellung begann 1927 mit der Ablösung der Fawn-Bomber in der No. 11 und No. 100 Squadron. Als Torpedobomber trat sie 1928 bei der No. 36 Squadron im schottischen Donibristle das erste Mal in Erscheinung. Später wurde auch die No.100 Squadron in Donibristle stationiert. Die Hawker Horsley war bis in das Jahr 1934 im Dienst.

Militärische Nutzer[Bearbeiten]

Technische Daten[Bearbeiten]

Kenngröße Daten
Länge 11,84 m
Spannweite 17,22 m
Flügelfläche 64,38 m²
Höhe 4,16 m
Leergewicht 2.164 kg
Fluggewicht 3.538 kg als Bomber oder 4.205 kg als Torpedobomber
Antrieb Ein Rolls-Royce Condor IIIA Kolbenmotor mit 496 KW (675 PS)
Höchstgeschwindigkeit 203 km/h in 6.000 Fuß (1.829 m) Höhe
Reichweite 10 Stunden / 1.449 km
Dienstgipfelhöhe 4.267 m
Steigrate 10.000 Fuß (3.045 m) in 14 min. 20 sec.
Bewaffnung zwei 7,7-mm-MGs, bis zu 680 kg Bomben oder ein 975 kg Torpedo als Außenlast
Besatzung zwei Mann

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Enzyklopädie der Flugzeuge, Weltbild Verlag GmbH, Augsburg 1994, ISBN 3893500553