Haydn Trio Eisenstadt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Haydn Trio Eisenstadt ist ein österreichisches Kammermusikensemble. In seiner jetzigen Besetzung spielen Harald Kosik (Klavier), Hannes Gradwohl (Violoncello) und Verena Stourzh (Violine).

Das Trio nimmt sich der Pflege und Aufarbeitung von Joseph Haydns Werken an, bestreitet Konzerte im In- und Ausland, hat zahlreiche CD-Einspielungen vorgelegt und verfolgt eine Vielzahl weiterer Projekte.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Haydn Trio Eisenstadt wurde 1992 von Harald Kosik und den Brüdern Hannes und Bernd Gradwohl gegründet, seit 1998 tritt Verena Stourzh anstelle von Bernd Gradwohl mit dem Trio auf.

In der heutigen Besetzung spielt das Trio in der Kammermusikklasse der Wiener Musikhochschule bei Georg Ebert und Avedis Kouyoumdjian, ergänzt durch die Teilnahme an Meisterkursen des Trio di Trieste. 1994 erhielt das Ensemble von der renommierten Accademia Musicale Chigiana in Siena das Ehrendiplom für das beste Klaviertrio. Diese Auszeichnung führte zur Aufnahme an die Scuola Internazionale di Musica da Camera del Trio di Trieste, wo das Ensemble ein zweijähriges Studium absolvierte.

Seit 1995 tritt das Haydn Trio Eisenstadt mit dem Konzertzyklus Das Klaviertrio im Haydnsaal des Schlosses Esterházy während der Haydn Festspiele in Eisenstadt auf.

Seit 2008 sind sämtliche Klavier-Kammermusikwerke Haydns, alle 39 Klaviertrios, sowie 429 Schottischen Lieder und alle Divertimenti und Concertini auf insgesamt 28 CDs eingespielt.

Ebenfalls 2008 wurden die 18 DedicatedToHaydn-Klaviertrios in Kooperation mit dem DeutschlandRadio produziert. Die Klaviertrios sind mit der Aufforderung an 18 Komponisten aus aller Welt entstanden, eine Hommage an Haydn in beliebiger Form und Gattung zu komponieren.

Das Trio war 2007 Preisträger der Wiener Flötenuhr.

Weblinks[Bearbeiten]