Hayes (Jamaika)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hayes
Hayes (Jamaika)
Hayes
Hayes
Koordinaten 17° 53′ N, 77° 14′ W17.876666666667-77.236666666667Koordinaten: 17° 53′ N, 77° 14′ W
Basisdaten
Staat Jamaika
County Middlesex

Parish

Clarendon
Einwohner 9839 (2010)

Hayes ist eine Kleinstadt im Süden Jamaikas. Die Stadt befindet sich im County Middlesex im Parish Clarendon. Im Jahr 2010 hatte Hayes eine Einwohnerzahl von 9.839 Menschen.[1] Die Stadt liegt am östlichen Ufer des Rio Minho.

Geschichte[Bearbeiten]

Hayes wurde nach 1835 von ehemaligen Sklaven als sogenanntes Free Village (Freies Dorf) gegründet[2]. Nachdem am 1. August 1834 im gesamten britischen Kolonialreich die Sklaverei abgeschafft wurde, entstanden, vor allen im Landesinneren von Jamaika, viele solcher Dörfer[2]. In der Regel wurden große Landstriche von Missionaren verschiedener Kirchen erworben, um diese in kleine Grundstücke aufzuteilen. Diese wurden dann an Mitglieder verkauft um die jeweilige Gemeinschaft zu festigen[2].

Im August 2007 richtete der Hurrikan Dean erheblichen Schaden in der Stadt an. Das Gebäude der örtlichen Grundschule wurde komplett zerstört.

Wirtschaft[Bearbeiten]

In Hayes befindet sich das Jamalco-Bauxite Werk, der größte Bauxit-Produzent von Jamaika. Seit Anfang 2011 gibt es massive Proteste der Anwohner, da das Werk laut Aussagen der Bewohner von Hayes, die angrenzenden Seen vergiftet[3]. Die Geschäftsleitung dementiert dies bisher[3].

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Seite nicht mehr abrufbar, Suche im Webarchiv:[1] [2] Vorlage:Toter Link/bevoelkerungsstatistik.de[3]
  2. a b c Geschichte von Jamaika
  3. a b Artikel über Proteste in Hayes bei RJR News Jamaica