Hayes River

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Hayes River (Begriffsklärung) aufgeführt.
Hayes River
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Der Hayes River mit York Factory, kurz vor der Mündung  in die Hudson Bay um 1925

Der Hayes River mit York Factory, kurz vor der Mündung in die Hudson Bay um 1925

DatenVorlage:Infobox Fluss/GKZ_fehlt
Lage Manitoba (Kanada)
Flusssystem Hayes River
Quelle Molson Lake
54° 12′ 4″ N, 96° 45′ 2″ W54.201111111111-96.750555555556221
Quellhöhe 221 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung Hudson Bay57.064444444444-92.1941666666670Koordinaten: 57° 3′ 52″ N, 92° 11′ 39″ W
57° 3′ 52″ N, 92° 11′ 39″ W57.064444444444-92.1941666666670
Mündungshöhe m[1]
Höhenunterschied 221 m
Länge 483 km[1]
Einzugsgebiet 108.000 km²[1]
Abfluss am Pegel Am Abfluss des Oxford Lake[2]
AEo: 8420 km²
MQ 1957/1973
Mq 1957/1973
53 m³/s
6,3 l/(s km²)
Abfluss am Pegel Unterhalb Trout Falls[3]
AEo: 9190 km²
MQ 1974/2000
Mq 1974/2000
39 m³/s
4,2 l/(s km²)
Abfluss am Pegel Unterhalb Gods River[4]
AEo: 103.000 km²
MQ 1974/2000
Mq 1974/2000
625 m³/s
6,1 l/(s km²)
Linke Nebenflüsse Bigstone River, High Hill River, Utik River
Rechte Nebenflüsse Gods River, Fox River, Stupart River, Gowan River, Sipanigo River
Durchflossene Seen Oxford Lake, Knee Lake

Der Hayes River ist ein Fluss in der kanadischen Provinz Manitoba.

Die Quelle des Hayes ist kaum fest zu benennen, er bildet den Abfluss des Molson Lake, der von Süden aus einer Vielzahl nahe gelegener kleiner Flüsse und Seen des kanadischen Schilds gespeist wird. Vom Molson Lake aus durchquert er weiter den Schild und zuletzt das Tundra-Tiefland südlich der Hudson Bay, in die er nach etwa 500 km Gesamtlänge mündet. Der Hayes bildet mit seinen Nebenflüssen ein eigenes Flusssystem, das mit einem Einzugsgebiet von 108.000 km² gut halb so groß ist, wie das des Rheins, für kanadische Verhältnisse aber eher klein. Der durchschnittliche Abfluss von 650 m³/s ist für die Größe des Abflussbeckens relativ gering, was aus den niedrigen Niederschlagsmengen des aus Taiga und Tundra bestehenden Gebietes resultiert.

Schon lange Zeit vor Ankunft der ersten Europäer diente der Fluss Indianern der Cree und Shamattawa als Transportweg für ihre Jagdexpeditionen. Vom 17. bis ins 19. Jahrhundert wurde der Hayes von Handelsexpeditionen der Hudson’s Bay Company (HBC) als Route zwischen ihrer nordamerikanischen Zentrale York Factory und dem zentralen Handelsposten im Inland, Norway House, genutzt. Die Route führte über die nur 10 Meter breite Wasserscheide bei Painted Stone Portage in den kleinen Echimamish River zum Flusssystem des Nelson River. Nach James Hayes, einem Teilhaber aus Gründungszeiten der HBC[5], wurde der Fluss dann auch benannt. Heute wird der Hayes außer von den Indianern auch von Touristen für Jagd-, Angel- und Kanutouren benutzt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hayes River – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c The Atlas of Canada – Rivers (Version vom 22. Januar 2013 im Internet Archive) (englisch)
  2. Hayes River am Pegel Am Abfluss des Oxford Lake – hydrographische Daten bei R-ArcticNET
  3. Hayes River am Pegel Unterhalb Trout Falls – hydrographische Daten bei R-ArcticNET
  4. Hayes River am Pegel Unterhalb Gods River – hydrographische Daten bei R-ArcticNET
  5. Siehe auch Charter of Hudson's Bay.