Hayn (Mondkrater)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hayn
Hayn - LROC - WAC.JPG
Hayn mit Nebenkratern (Norden oben; LROC-WAC)
Hayn (Mond Nordpolregion)
Hayn
Position 64,42° N, 83,91° OMoon64.4283.91Koordinaten: 64° 25′ 12″ N, 83° 54′ 36″ O
Durchmesser 86 km
Tiefe 4480 m[1]
Kartenblatt 5 (PDF)
Benannt nach Friedrich Hayn (1863–1928)
Benannt seit 1964
Sofern nicht anders angegeben, stammen die Angaben aus dem Eintrag in der IAU/USGS-Datenbank

860

Hayn ist ein Einschlagkrater am nordöstlichen Rand der Mondvorderseite. Durch seine Lage bedingt, erscheint der Krater von der Erde aus stark verzerrt und ist infolge der Libration nicht immer sichtbar. Er liegt südöstlich des Kraters Cusanus und nördlich des Mare Humboldtianum. Die terrassierten Wälle sind wenig erodiert. Das Innere weist einen ausgeprägten, durch zwei kreuzweise verlaufende Brüche viergeteilten Zentralberg auf.

Liste der Nebenkrater von Hayn
Buchstabe Position Durchmesser Link
A 63° N, 71° OMoon6371 51 km [1]
B 65,19° N, 63,65° OMoon65.1963.65 23 km [2]
C 65,15° N, 91,2° OMoon65.1591.2 13 km [3]
D 65,4° N, 61,56° OMoon65.461.56 21 km [4]
E 67,05° N, 65,93° OMoon67.0565.93 42 km [5]
F 68° N, 85,32° OMoon6885.32 64 km [6]
G 66,79° N, 86,27° OMoon66.7986.27 20 km [7]
H 63,33° N, 68,48° OMoon63.3368.48 14 km [8]
J 66,9° N, 63,82° OMoon66.963.82 38 km [9]
L 64,37° N, 67,49° OMoon64.3767.49 20 km [10]
M 62,83° N, 66,22° OMoon62.8366.22 9 km [11]
S 68,05° N, 66,07° OMoon68.0566.07 12 km [12]
T 68,54° N, 74,41° OMoon68.5474.41 8 km [13]

Der Krater wurde 1964 von der IAU nach dem deutschen Astronomen Friedrich Hayn offiziell benannt.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Hayn im Gazetteer of Planetary Nomenclature der IAU (WGPSN) / USGS
  • Hayn auf The-Moon Wiki

Quellen[Bearbeiten]

  1. John E. Westfall: Atlas of the Lunar Terminator. Cambridge University Press, Cambridge u. a. 2000, ISBN 0-521-59002-7.