Heartland Championship

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heartland Championship
Logo der Heartland Championship
Sportart Rugby Union
Verband New Zealand Rugby Union
Ligagründung 2006
Mannschaften 12
Land/Länder NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Titelträger North Otago (Meads Cup)
Wairarapa Bush (Lochore Cup)
Website allblacks.com
ITM Cup

Die Heartland Championship ist eine Amateurliga für Rugby Union in Neuseeland. Sie wurde erstmals 2006 ausgetragen, nach der Aufteilung der National Provincial Championship (NPC) in zwei verschiedene Wettbewerbe. 13 der 27 ursprünglichen Provinzmannschaften des Landes (plus eine Mannschaft zweier fusionierter Provinzverbände) bildeten die oberste Liga, den professionellen ITM Cup. Die Heartland Championship setzt sich aus den übrigen zwölf Provinzmannschaften zusammen. Diese spielen um zwei Pokale, den prestigeträchtigeren Meads Cup (benannt nach Colin Meads) und den Lochore Cup (benannt nach Brian Lochore).

Der Wettbewerb[Bearbeiten]

Die Heartland Championship wird jedes Jahr ausgetragen und beginnt im August. Rugbymannschaften aus zwölf Provinzen treten in einer Division gegeneinander an.

Die Punkteverteilung verläuft nach folgendem Schema:

  • 4 Punkte für einen Sieg
  • 2 Punkte für ein Unentschieden
  • 0 Punkte für eine Niederlage
  • 1 Bonuspunkt für das Erzielen von 4 oder mehr Versuchen
  • 1 Bonuspunkt bei einer Niederlage mit einer Differenz von 7 Punkten (entspricht einem erhöhten Versuch) oder weniger.

Die Meisterschaft ist in drei Runden eingeteilt:

Runde Eins[Bearbeiten]

Beim Start der ersten Runde werden die zwölf Mannschaften in zwei Gruppen mit je sechs Teams eingeteilt, Gruppe A und Gruppe B. Die Platzierungen basieren auf den Vorjahresresultaten. Während der ersten Runde spielt jedes Team gegen die anderen Mannschaften aus seiner Gruppe jeweils einmal. Die Teams haben zwei oder drei Heimspiele, wobei die höher platzierten Mannschaften das zusätzliche Heimspiel austragen dürfen.

Alle sechs Mannschaften einer Gruppe rücken in die zweite Runde vor. Die drei besten Mannschaften spielen um den Meads Cup, während die drei schlechteren um den Lochore Cup spielen.

Runde Zwei[Bearbeiten]

Jede Mannschaft in beiden Gruppen spielt gegen die drei Teams, gegen das es noch nicht in der ersten Runde gespielt hat. Die drei Mannschaften mit den meisten Punkten in Runde Eins haben zwei Heim- und ein Auswärtsspiel, die anderen drei Teams haben ein Heim- und zwei Auswärtsspiele.

Alle Punkte aus der ersten Runde werden mit in die zweite Runde genommen. Die Punkte, die in beiden Runden gesammelt werden, sind für die Endplatzierungen entscheidend. Für das Halbfinale des Meads Cups und des Lochore Cups in Runde Drei sind die jeweils vier besten Mannschaften qualifiziert.

Runde Drei[Bearbeiten]

Der Meads Cup und der Lochore Cup werden im K.o.-System entschieden. Die Halbfinalspiele sind wie folgt zusammengesetzt: Der Erste gegen den Vierten und der Zweite gegen den Dritten, wobei die höher platzierte Mannschaft jeweils Heimrecht genießt. Das höher platzierte verbliebene Team ist Gastgeber des jeweiligen Endspiels.

Ranfurly Shield[Bearbeiten]

In Heartland championship werden auch Pokalspiele um den Ranfurly Shield ausgetragen, falls dort eine Mannschaft den Shield innehat. Dies ist bis heute jedoch noch nie vorgekommen. Hierbei handelt es sich um die älteste und prestigeträchtigste Trophäe des neuseeländischen Rugbys. Der Shield-Inhaber muss in jedem Heimspiel der regulären ITM-Cup-Saison den Shield verteidigen. Falls die Auswärtsmannschaft das Spiel gewinnt, bekommt sie den Ranfurly Shield. Bei einem Unentschieden oder Sieg der Heimmannschaft hat diese die Trophäe erfolgreich verteidigt. In den Play-offs wird nicht um ihn gespielt.

Vor einer Saison muss der Shield-Inhaber auch einige Herausforderungen aus der jeweils anderen Spielklasse annehmen.

Mannschaften[Bearbeiten]

Folgende Mannschaften spielen in der Heartland Championship:

Karte der Regionalverbände und deren Mannschaften

Sieger[Bearbeiten]

Jahr Meads Cup Lochore Cup
2006 Wairarapa Bush Poverty Bay
2007 North Otago Poverty Bay
2008 Wanganui Poverty Bay
2009 Wanganui North Otago
2010 North Otago Wairarapa Bush

Für frühere Gewinner der unteren Divisionen des NPC siehe National Provincial Championship.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]