Heath Bell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heath Bell
Bell beim Pitch im Trikot der Padres
Bell beim Pitch im Trikot der Padres
San Diego Padres— Nr. 21
Closing Pitcher
Geboren am: 29. September 1977
Oceanside, Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Schlägt: Rechts Wirft: Rechts 
Debüt in der Major League Baseball
24. August 2004 bei den New York Mets
MLB-Statistiken
(bis 14. September 2010)
Win-Loss     25–20
ERA     3,16
Strikeouts     443
Saves     91
Teams
Auszeichnungen

Heath Bell (* 29. September 1977 in Oceanside, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Baseballspieler.

Vor der Profikarriere[Bearbeiten]

Der rechtshändige Pitcher Bell besuchte die Tustin High School in Tustin, Kalifornien, auf der er American Football, Basketball und Baseball spielte. Bell besuchte das Santiago Canyon College und wurde 1997 als neuer „All-American“ einberufen.

Profi-Karriere[Bearbeiten]

Bell wurde 1997 in der 69. Runde des Drafts von den Tampa Bay Devil Rays ausgewählt, jedoch begann seine eigentliche professionelle Karriere 1998, als er als ein Free Agent einen Vertrag bei den New York Mets unterzeichnete. Sein Major League-Debüt konnte er am 24. August 2004 feiern, als er gegen die San Diego Padres zwei Innings mit zwei Strikeouts warf und keinen Earned Run zuließ.

Bell wirft ungefähr einen Strikeout per Inning, jedoch ließ er in seiner zweiten Profi-Saison im Durchschnitt 10.8 Hits per Inning zu und hat einen vergleichsweise hohen ERA von 5.59.

Am 15. November 2006 wechselte Bell zu den San Diego Padres.

Bell ist verheiratet, hat 3 Kinder und wohnt in Port St. Lucie (Florida). Er ist der Cousin sowohl von Sänger und Schauspieler Drake Bell, als auch von Basketballspieler Erik Meek.

Weblinks[Bearbeiten]