Heather Locklear

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heather Locklear (1993)

Heather Deen Locklear (* 25. September 1961 in Westwood, Los Angeles, Vereinigte Staaten) ist eine US-amerikanische Schauspielerin und Produzentin.

Leben[Bearbeiten]

Locklear ist die Jüngste von vier Geschwistern. Ihr Vater Bill, der bei der University of California arbeitet, hat indianische und afrikanische Vorfahren, ihre Mutter Diane ist schottischer Abstammung. Mütterlicherseits ist sie mit Marla Maples verwandt, der zweiten Ehefrau von Donald Trump.

Locklear war von 1986 bis 1993 mit dem Rockmusiker Tommy Lee (Mötley Crüe) verheiratet, der später eine Ehe mit Pamela Anderson einging. Nach der Scheidung heiratete sie 1994 den Gitarristen von Bon Jovi, Richie Sambora, mit dem sie eine Tochter hat. Am 2. Februar 2006 gab sie die Trennung von Sambora bekannt und reichte die Scheidung ein. Mittlerweile ist sie geschieden und mit Jack Wagner liiert. Im August 2011 gaben sie ihre Verlobung bekannt, die Anfang 2012 wieder gelöst wurde.

Karriere[Bearbeiten]

Während ihrer Studienzeit an der UCLA begann Locklear zu modeln und als Werbe-Testimonial für den College-Shop zu arbeiten. Es folgten in den frühen 1980ern erste Auftritte in Fernsehserien wie CHiPs, 240-Robert und Eight Is Enough. Danach begann eine langfristige Zusammenarbeit mit dem Produzenten Aaron Spelling, der sie für die Rolle der Sammy Jo Dean in der Fernsehserie Der Denver-Clan (Dynasty) castete. Aus sporadischen Einsätzen wurde sie zwischen 1985 und bis zum Auslaufen der Serie 1989 zum Stammcast gezählt.

In der Polizeiserie T.J. Hooker spielte Heather Locklear neben Hauptdarsteller William Shatner Officer Stacy Sheridan. 1990 gewann die Schauspielerin für ihre Rolle im Film Das grüne Ding aus dem Sumpf die Goldene Himbeere in der Kategorie „Schlechteste Schauspielerin“.

Nach einigen kleineren Engagements für Nebenrollen verkörperte Locklear ab 1993 die Rolle der Amanda Woodward in Aaron Spellings Melrose Place, einem Spin-off der US-amerikanischen Jugendserie Beverly Hills, 90210. Die Darstellung der Intrigantin Woodward brachte ihr von 1994 bis 1997 Golden-Globe-Nominierungen als „Beste Darstellerin in einer Fernsehserie“ ein. Die anfänglich als Gastauftritt ausgelegte Rolle wurde zu einer der Hauptfiguren der Serie ausgebaut. Auf dem Höhepunkt ihrer Popularität, die sie mit Melrose Place erreicht hatte, erschien Heather Locklear 1994 auf dem Cover des „Rolling Stone“. Zwei Mal, 1994 und 2001, erschien sie im „People Magazine 50 Most Beautiful People“.

Nach dem Ende der Serie 1999 erhielt die US-Amerikanerin die Rolle der Caitlin in der Sitcom Chaos City, die sie in den Staffeln vier bis sechs verkörperte. Für ihre Leistung wurde sie ebenfalls zwei Mal für den Golden Globe nominiert. Neben diesen Engagements trat sie in Gast- und Nebenrollen einiger anderer Serien auf.

In der jüngeren Vergangenheit hatte Locklear eine kurzfristig wiederkehrende Rolle in Scrubs – Die Anfänger sowie Gastauftritte in Two and a Half Men und Hannah Montana. 2009 wirkte sie in ihrer Rolle aus Melrose Place als Amanda Woodward in der vom Fernsehsender The CW produzierten Neuauflage der Serie mit.

Filmografie[Bearbeiten]

Filme[Bearbeiten]

Fernsehserien[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Heather Locklear – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien