Hector Leroux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hector Leroux (* 27. Dezember 1829 in Verdun; † 11. November 1900 in Angers) war ein französischer Maler.

Leroux, Bruder von Eugène Leroux, widmete sich auf der École des Beaux-Arts und ebenfalls unter François-Édouard Picot der Malerei, ging 1857 nach Rom und machte dann größere Reisen nach Griechenland und Kleinasien.

Er schilderte mit Vorliebe Szenen aus dem altgriechischen und altrömischen Leben in kühler akademischer Manier.

Werke[Bearbeiten]

Meyers Dieser Artikel basiert auf einem gemeinfreien Text aus Meyers Konversations-Lexikon, 4. Auflage von 1888–1890.
Bitte entferne diesen Hinweis nur, wenn du den Artikel so weit überarbeitet hast, dass der Text den aktuellen Wissensstand zu diesem Thema widerspiegelt, dies belegt ist und er den heutigen sprachlichen Anforderungen genügt.

Um danach auf den Meyers-Artikel zu verweisen, kannst du {{Meyers Online|Band|Seite}} benutzen.