Hedwig Jagiellonica (1513–1573)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hedwig Jagiellonica (1513–1573)

Hedwig Jagiellonica, eigentlich Jadwiga Jagiellonka (* 15. März 1513 in Posen; † 7. Februar 1573 in Alt Ruppin) war eine polnische Prinzessin aus der Jagiellonendynastie. Sie war ab 1535 Kurfürstin von Brandenburg.

Leben[Bearbeiten]

Hedwig war die Tochter des polnischen Königs Sigismund I. von Polen aus seiner Ehe mit Barbara Zápolya, Tochter des ungarischen Palatins und Magnaten Stephan Zápolya.

Sie heiratete am 1. September 1535 in Krakau den brandenburgischen Kurfürsten Joachim II. Sie begleitete ihren Gatten 1541 auf den Reichstag zu Regensburg. Als Joachim die Lutherlehre annahm, blieb sie zeitlebens bei ihrem katholischen Glauben, was ihr der Ehegatte nach Interventionen aus Krakau zusicherte.

Nach dem Tod Joachims 1572 lebte Kurfürstin Hedwig auf Burg Ruppin in Alt Ruppin. Sie starb dorb am 7. Februar 1573.

Nachkommen[Bearbeiten]

Aus der Ehe mit Kurfürst Joachim gingen mehrere Kinder hervor:

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hedwig Jagiellonica (1513–1573) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien