Heer-Land

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

77.78333333333317.886111111111Koordinaten: 77° 47′ 0″ N, 17° 53′ 10″ O

Karte: Svalbard und Jan Mayen
marker
Heer-Land
Magnify-clip.png
Svalbard (Norwegen)

Heer-Land ist ein Gebiet auf der Insel Spitzbergen, die zu Svalbard gehört. Das Gebiet liegt im Südosten von Nordenskiöld-Land und an der Grenze der als Management Area 10 bezeichneten Region, in der sich auch Touristen frei bewegen dürfen, weswegen begleitete Ausflüge von Longyearbyen an den Storfjord oft an seiner Nordgrenze vorbeiführen – an der Küste können oft Eisbären beobachtet werden, was das Ziel vieler Touristen ist.

Geografie[Bearbeiten]

Im Nordosten grenzt Nordenskiöld-Land an Heer-Land, im Norden an Sabine-Land. Der Westen wird vollständig vom Storfjorden eingenommen, im Süden schließen sich Torell-Land und Nathorst Land an. Die inneren Buchten vom Van Mijenfjorden grenzen an Heer-Land. Das Gebiet ist von Gletschern durchzogen. Es gibt keine Siedlungen.

Etymologie[Bearbeiten]

Heer-Land ist nach Oswald Heer (1809–1883) benannt, einem schweizerischen Paläobiologen, der sich unter anderem mit den fossilen Pflanzen Svalbards befasste. Heer war Professor an der Universität Zürich.

Quellen[Bearbeiten]