Heißfolienprägung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verpackung vor dem Prägen (links), nach dem Prägen (Mitte) und die Folie nach dem Prägen (rechts)

Heißfolienprägung ist die drucktechnisch dekorative Aufwertung einer Drucksache mittels Folien, deren Beschichtung (z. B. Metallic-Farben) durch Druck und Hitze herausgelöst und auf das Papier bzw. den Karton gepresst werden. Oft wird dies auch in Verbindung mit Prägedruck angewandt, zum Beispiel bei Kosmetik- und Pralinenpackungen auf Schmuckdosen.

Weblinks[Bearbeiten]