Heidi Range

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heidi Range (2010)

Heidi India Range (* 23. Mai 1983 in Liverpool, Merseyside) ist eine britische Pop- und R&B-Sängerin sowie Songschreiberin. Sie war Gründungsmitglied der britischen Pop-Girlgroup Atomic Kitten und von 2001 bis zur Auflösung 2011 Mitglied der ebenfalls britischen Pop-Girlgroup Sugababes.

Biographie[Bearbeiten]

Heidi Range ist die Tochter von Paul Range und Karen Livingstone und hat eine Schwester sowie vier Halbgeschwister. Seit 2003 war Range mit dem britischen Fernsehmoderator Dave Berry liiert. Am 4. Januar 2010 wurde bekannt gegeben, dass sich das Paar am Silvesterabend 2009 auf einer Urlaubsreise in Indien verlobt hat, nachdem Berry Range einen Antrag machte.[1] Am 10. Dezember 2011 gab Range auf ihrer Twitter-Seite bekannt, dass sich die beiden wenige Monate vorher getrennt haben.[2]

Musikkarriere[Bearbeiten]

Atomic Kitten[Bearbeiten]

Hauptartikel: Atomic Kitten

Range startete ihre Karriere 1998 zusammen mit Liz McClarnon und Kerry Katona als Gründungsmitglied der britischen Pop-Girlgroup Atomic Kitten. Bereits 1999 verließ sie die Band wieder, weil sie mit der Stilrichtung der Musik nicht einverstanden war. Obwohl sie das komplette erste Album mit der Band aufnahm, hat sie mit Atomic Kitten nie etwas veröffentlicht.

Sugababes[Bearbeiten]

Hauptartikel: Sugababes

2001 trat Range als Ersatz für die aus der Band ausgeschiedene Siobhán Donaghy in die britische Pop-Girlgroup Sugababes ein.[3] Mit den Sugababes hatte sie bisher fünf Top-10-Alben, von denen zwei Platz 1 erreichten (Taller in More Ways und Change), sowie 18 Top-10-Singles, von denen sechs Platz 1 erreichten (Freak Like Me, Round Round, Hole in the Head, Push the Button, Walk This Way (mit Girls Aloud) sowie About You Now). Ende 2009 wurde Keisha Buchanan, das einzige verbliebene Gründungsmitglied der Sugababes, durch Jade Ewen ersetzt.[4] Sowohl Range als auch ihre Bandkollegin Amelle Berrabah sagten später in Interviews, dass sie mit Buchanan nicht mehr zusammenarbeiten könnten. Sie gaben außerdem an, dass beide die Band verlassen wollten, aber das Management sie behalten wollte und stattdessen Buchanan aus der Band entfernte.[5] Im September 2013 gab Bandkollegin Jade Ewen bekannt, dass die Sugababes sich bereits 2011 aufgelöst hatten.[6]

Vom 8. Januar 2012 bis 19. Februar 2012 war Range Teilnehmerin der siebten Staffel der britischen Show Dancing On Ice.[7] Weiterhin wird sie 2014 in dem Musical Happy Day zu sehen sein.[8]

Diskografie[Bearbeiten]

Hauptartikel: Sugababes/Diskografie

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2006: Contribution In Music Award bei den Local Heroes Awards in Liverpool.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Heidi Range – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Range hat sich verlobt
  2. https://twitter.com/?lang=de&logged_out=1#!/Heidi_range/status/145496237532131329
  3. http://www.intro.de/news/newsfeatures/23003110/sugababes-personalkarusell-heidi-statt-siobhan
  4. http://www.laut.de/Sugababes/Keisha-geht,-Jade-Ewen-kommt/21-09-2009
  5. http://www.contactmusic.com/news/range-eyed-sugababes-walk-out-before-buchanan_1131106
  6. http://www.digitalspy.co.uk/music/news/a513078/jade-ewen-reveals-sugababes-ended-two-years-ago-i-cant-keep-lying.html#ixzz2e4oar0An
  7. http://www.dailymail.co.uk/tvshowbiz/article-2081381/Dancing-On-Ice-2012-line-Heidi-Range-Jennifer-Ellison-Jorgie-Porter-lead-celebrities-new-series.html
  8. http://www.express.co.uk/news/showbiz/411214/Heidi-Range-lands-Happy-Days-theatre-role