Heineken Cup 2005/06

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo Heineken Cup

Der Heineken Cup 2005/06 war die elfte Ausgabe des Heineken Cup, dem wichtigsten europäischen Pokalwettbewerb im Rugby Union. Beteiligt waren 24 Mannschaften aus sechs Ländern. Das erste der insgesamt 78 Spiele fand am 21. Oktober 2005 statt, das Finale am 20. Mai 2006 im Millennium Stadium in Cardiff. Pokalsieger wurde Munster Rugby aus Irland, das im Finale den französischen Verein Biarritz Olympique schlug.

Modus[Bearbeiten]

Die Teilnehmer wurden in sechs Gruppen mit je vier Mannschaften eingeteilt. Jede Mannschaft spielte je ein Heim- und ein Auswärtsspiel gegen die drei Gruppengegner. In der Gruppenphase erhielten die Mannschaften

  • vier Punkte für einen Sieg
  • zwei Punkte für ein Unentschieden
  • einen Bonuspunkt bei vier oder mehr Versuchen
  • einen Bonuspunkt bei einer Niederlage mit weniger als sieben Punkten Differenz

Für das Viertelfinale qualifizierten sich die sechs Gruppensieger (nach Anzahl gewonnener Punkte auf den Plätzen 1-6 klassiert) und die zwei besten Gruppenzweiten (auf den Plätzen 7-8 klassiert). Mannschaften auf den Plätzen 1-4 hatten im Viertelfinale Heimrecht. Es spielen der Erste gegen den Achten, der Zweite gegen den Siebten, der Dritte gegen den Sechsten und der Vierte gegen den Fünften.

Gruppenphase[Bearbeiten]

  • Gruppensieger, für Viertelfinale qualifiziert
  • Zwei beste Gruppenzweite, für Viertelfinale qualifiziert

In Klammern: Rang in der Viertelfinal-Setzliste

Gruppe 1[Bearbeiten]

Team Spiele Siege Unent. Ndlg. Spiel-
punkte
Diff. Bonus-
punkte
Tabellen-
punkte
1. Irland Munster Rugby (4) 6 5 0 1 186:87 + 99 3 23
2. EnglandEngland Sale Sharks (7) 6 5 0 1 159:84 + 75 3 23
3. WalesWales Newport Gwent Dragons 6 1 0 5 99:168 - 69 2 6
4. FrankreichFrankreich Castres Olympique 6 1 0 5 90:195 - 105 2 6
Datum Begegnung Ergebnis
21. Oktober 2005 Sale - Munster 27:13
22. Oktober 2005 Castres - Newport 29:24
28. Oktober 2005 Newport - Sale 11:38
29. Oktober 2005 Munster - Castres 42:16
9. Dezember 2005 Castres - Sale 16:20
10. Dezember 2005 Newport - Munster 8:24
Datum Begegnung Ergebnis
16. Dezember 2005 Sale - Castres 35:3
17. Dezember 2005 Munster - Newport 30:18
13. Januar 2006 Castres - Munster 9:46
15. Januar 2006 Sale - Newport 30:10
21. Januar 2006 Newport - Castres 28:17
21. Januar 2006 Munster - Sale 31:19

Gruppe 2[Bearbeiten]

Team Spiele Siege Unent. Ndlg. Spiel-
punkte
Diff. Bonus-
punkte
Tabellen-
punkte
1. FrankreichFrankreich USA Perpignan (5) 6 5 0 1 160:52 + 108 3 23
2. EnglandEngland Leeds Tykes 6 4 0 2 143:91 + 52 4 20
3. WalesWales Cardiff Blues 6 3 0 3 128:145 - 17 3 15
4. ItalienItalien Rugby Calvisano 6 0 0 6 48:191 - 143 0 0
Datum Begegnung Ergebnis
22. Oktober 2005 Cardiff - Leeds 40:13
22. Oktober 2005 Calvisano - Perpignan 6:25
28. Oktober 2005 Leeds - Calvisano 33:16
28. Oktober 2005 Perpignan - Cardiff 37:14
10. Dezember 2005 Calvisano - Cardiff 10:25
11. Dezember 2005 Leeds - Perpignan 21:20
Datum Begegnung Ergebnis
17. Dezember 2005 Cardiff - Calvisano 43:16
17. Dezember 2005 Perpignan - Leeds 12:8
14. Januar 2006 Cardiff - Perpignan 3:21
14. Januar 2006 Calvisano - Leeds 0:20 *
22. Januar 2006 Leeds - Cardiff 48:3
22. Januar 2006 Perpignan - Calvisano 45:0

* Forfaitniederlage für Calvisano; Leeds erhielt vier Versuche bzw. fünf Punkte zugesprochen.

Gruppe 3[Bearbeiten]

Team Spiele Siege Unent. Ndlg. Spiel-
punkte
Diff. Bonus-
punkte
Tabellen-
punkte
1. EnglandEngland Leicester Tigers (3) 6 5 0 1 179:111 + 68 4 24
2. FrankreichFrankreich Stade Français 6 4 0 2 150:98 + 52 4 20
3. WalesWales Ospreys 6 2 0 4 90:146 - 56 1 9
4. FrankreichFrankreich ASM Clermont Auvergne 6 1 0 5 136:200 - 64 2 6
Datum Begegnung Ergebnis
22. Oktober 2005 Leicester - Clermont 57:23
23. Oktober 2005 Ospreys - Stade 13:8
29. Oktober 2005 Stade - Leicester 12:6
30. Oktober 2005 Clermont - Ospreys 34:14
10. Dezember 2005 Clermont - Stade 12:16
11. Dezember 2005 Leicester - Ospreys 30:12
Datum Begegnung Ergebnis
17. Dezember 2005 Stade - Clermont 47:28
18. Dezember 2005 Ospreys - Leicester 15:17
14. Januar 2006 Ospreys - Clermont 26:12
15. Januar 2006 Leicester - Stade 29:22
20. Januar 2006 Clermont - Leicester 27:40
20. Januar 2006 Stade - Ospreys 45:10

Gruppe 4[Bearbeiten]

Team Spiele Siege Unent. Ndlg. Spiel-
punkte
Diff. Bonus-
punkte
Tabellen-
punkte
1. FrankreichFrankreich Biarritz Olympique (2) 6 5 0 1 182:93 + 89 4 24
2. EnglandEngland Saracens 6 4 0 2 128:129 - 1 1 17
3. Irland Ulster Rugby 6 3 0 3 126:111 + 15 2 14
4. ItalienItalien Benetton Rugby Treviso 6 0 0 6 104:207 - 103 3 3
Datum Begegnung Ergebnis
21. Oktober 2005 Ulster - Treviso 27:0
23. Oktober 2005 Saracens - Biarritz 22:10
29. Oktober 2005 Treviso - Saracens 17:30
29. Oktober 2005 Biarritz - Ulster 33:19
9. Dezember 2005 Ulster - Saracens 19:10
11. Dezember 2005 Biarritz - Treviso 34:7
Datum Begegnung Ergebnis
17. Dezember 2005 Saracens - Ulster 18:10
17. Dezember 2005 Treviso - Biarritz 28:34
13. Januar 2006 Ulster - Biarritz 8:24
15. Januar 2006 Saracens - Treviso 35:30
21. Januar 2006 Treviso - Ulster 26:43
21. Januar 2006 Biarritz - Saracens 43:13

Gruppe 5[Bearbeiten]

Team Spiele Siege Unent. Ndlg. Spiel-
punkte
Diff. Bonus-
punkte
Tabellen-
punkte
1. EnglandEngland Bath Rugby (6) 6 5 0 1 166:111 + 55 3 23
2. Irland Leinster Rugby (8) 6 4 0 2 214:124 + 90 6 22
3. FrankreichFrankreich CS Bourgoin-Jallieu 6 2 0 4 109:195 - 86 1 9
4. SchottlandSchottland Glasgow Warriors 6 1 0 5 131:190 - 59 2 6
Datum Begegnung Ergebnis
21. Oktober 2005 Bourgoin - Glasgow 16:3
22. Oktober 2005 Leinster - Bath 19:22
29. Oktober 2005 Bath - Bourgoin 39:12
30. Oktober 2005 Glasgow - Leinster 20:33
10. Dezember 2005 Bath - Glasgow 31:26
10. Dezember 2005 Leinster - Bourgoin 53:7
Datum Begegnung Ergebnis
16. Dezember 2005 Glasgow - Bath 10:29
17. Dezember 2005 Bourgoin - Leinster 30:28
13. Januar 2006 Castres - Bath 9:22
14. Januar 2006 Leinster - Glasgow 46:22
22. Januar 2006 Bath - Leinster 23:35
22. Januar 2006 Glasgow - Bourgoin 50:35

Gruppe 6[Bearbeiten]

Team Spiele Siege Unent. Ndlg. Spiel-
punkte
Diff. Bonus-
punkte
Tabellen-
punkte
1. FrankreichFrankreich Stade Toulousain (1) 6 5 1 0 188:124 + 64 3 25
2. EnglandEngland London Wasps 6 2 1 3 173:118 + 55 4 14
3. WalesWales Llanelli Scarlets 6 2 0 4 152:206 - 54 4 12
4. SchottlandSchottland Edinburgh Rugby 6 2 0 4 121:186 - 65 3 11
Datum Begegnung Ergebnis
22. Oktober 2005 Toulouse - Llanelli 57:28
23. Oktober 2005 Edinburgh - Wasps 32:31
29. Oktober 2005 Llanelli - Edinburgh 15:13
30. Oktober 2005 Wasps - Toulouse 15:15
10. Dezember 2005 Edinburgh - Toulouse 13:20
11. Dezember 2005 Llanelli - Wasps 21:13
Datum Begegnung Ergebnis
16. Dezember 2005 Toulouse - Edinburgh 35:13
18. Dezember 2005 Wasps - Llanelli 48:14
14. Januar 2006 Edinburgh - Llanelli 33:32
14. Januar 2006 Toulouse - Wasps 19:13
21. Januar 2006 Llanelli - Toulouse 42:49
21. Januar 2006 Wasps - Edinburgh 53:17

Viertelfinale[Bearbeiten]

1. April 2006
12:30
EnglandEngland Leicester Tigers 12 : 15 EnglandEngland Bath Rugby Walkers Stadium, Leicester
Zuschauer: 32.500
Schiedsrichter: Joël Jutge (Frankreich)
Straftritte: Goode (4) 2., 18., 33., 45.
(9:9)
Bericht
Straftritte: Malone (5) 7., 28., 31., 51., 62.

1. April 2006
16:00
FrankreichFrankreich Stade Toulousain 35 : 41 Irland Leinster Rugby Stadium Municipal, Toulouse
Zuschauer: 37.815
Schiedsrichter: Dave Pearson (England)
Versuche: Nyanga 80. erh.
Jauzion 80. erh.
Erhöhungen: Élissalde (2)
Straftritte: Élissalde (6) 6., 12., 32., 41., 48., 61.
Dropgoals: Michalak (1) 50.
(9:19)
Bericht
Versuche: O’Driscoll 22. erh.
Jowitt 53. erh.
Hickie 64. n.erh.
Horgan 71. erh.
Erhöhungen: Contepomi (3)
Straftritte: Contepomi (5) 9., 16., 20., 39., 75.

1. April 2006
17:30
Irland Munster Rugby 19 : 10 FrankreichFrankreich USA Perpignan Lansdowne Road, Dublin
Zuschauer: 48.500
Schiedsrichter: Nigel Whitehouse (Wales)
Versuche: O’Connell 20. erh.
Erhöhungen: O’Gara (1)
Straftritte: O’Gara (4) 41., 46., 65., 68.
(7:10)
Bericht
Versuche: Bourret 28. erh.
Erhöhungen: Bourret (1)
Straftritte: Bourret (1) 36.

2. April 2006
18:00
FrankreichFrankreich Biarritz Olympique 11 : 6 EnglandEngland Sale Sharks Estadio Anoeta, San Sebastián
Zuschauer: 32.000
Schiedsrichter: Alan Lewis (Irland)
Versuche: Bobo 32. n.erh.
Straftritte: Yachvili (2) 20., 26.
(11:3)
Bericht
Straftritte: Hodgson (2) 25., 75.

Halbfinale[Bearbeiten]

22. April 2006
15:00
FrankreichFrankreich Biarritz Olympique 18 : 9 EnglandEngland Bath Rugby Estadio Anoeta, San Sebastián
Zuschauer: 31.700
Schiedsrichter: Alain Rolland (Irland)
Straftritte: Yachvili (5) 4., 16., 21., 43., 78.
Dropgoals: Traille (1) 45.
(9:6)
Bericht
Straftritte: Malone (3) 17., 23., 64.

23. April 2006
15:00
Irland Leinster Rugby 6 : 30 Irland Munster Rugby Lansdowne Road, Dublin
Zuschauer: 47.800
Schiedsrichter: Joël Jutge (Frankreich)
Straftritte: Contepomi (2) 22., 71.
(3:16)
Bericht
Versuche: Leamy 18. erh.
O’Gara 74. erh.
Halstead 80. erh.
Erhöhungen: O’Gara (3)
Straftritte: O’Gara (3) 2., 24., 32.

Finale[Bearbeiten]

20. Mai 2006
15:00
FrankreichFrankreich Biarritz Olympique 19 : 23 Irland Munster Rugby Millennium Stadium, Cardiff
Zuschauer: 74.534
Schiedsrichter: Chris White (England)
Versuche: Bobo 2. erh.
Erhöhungen: Yachvili (1)
Straftritte: Yachvili (4) 22., 48., 51., 70.
(10:17)
Bericht
Versuche: Halstead 17. erh.
Stringer 31. erh.
Erhöhungen: O’Gara (2)
Straftritte: O’Gara (3) 7., 42., 73.
15 Nicolas Brusque
14 Jean-Baptiste Gobelet
13 Philippe Bidabé
12 Damien Traille
11 Sireli Bobo
10 Julien Peyrelongue
09 Dimitri Yachvili
08 Thomas Lièvremont (c)
07 Imanol Harinordoquy
06 Serge Betsen
05 David Couzinet
04 Jérôme Thion
03 Census Johnston
02 Benoît August
01 Petru Bălan
Auswechselspieler:
16 Benjamin Noirot
17 Benoît Lecouls
18 Olivier Olibeau
19 Thierry Dusautoir
20 Manuel Carizza
21 Julien Dupuy
22 Federico Martín Aramburú
15 Shaun Payne
14 Anthony Horgan
13 John Kelly
12 Trevor Halstead
11 Ian Dowling
10 Ronan O’Gara
09 Peter Stringer
08 Anthony Foley (c)
07 David Wallace
06 Denis Leamy
05 Paul O’Connell
04 Donncha O’Callaghan
03 John Hayes
02 Jerry Flannery
01 Marcus Horan
Auswechselspieler:
16 Denis Fogarty
17 Federico Pucciariello
18 Mick O’Driscoll
19 Alan Quinlan
20 Tomás O’Leary
21 Jeremy Manning
22 Rob Henderson

Weblinks[Bearbeiten]