Heini Walter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heini Walter
Automobil-/Formel-1-Weltmeisterschaft
Nation: SchweizSchweiz Schweiz
Erster Start: Großer Preis von Deutschland 1962
Letzter Start: Großer Preis von Deutschland 1962
Konstrukteure
1962 Ecurie Filipinetti
Statistik
WM-Bilanz:
Starts Siege Poles SR
1
WM-Punkte:
Podestplätze:
Führungsrunden: — über 0 km
Vorlage:Infobox Formel-1-Fahrer/Wartung/Alte Parameter

Heini Walter (* 28. Juli 1927 in Alpthal; † 12. Mai 2009) war ein Schweizer Autorennfahrer.

Heini Walter war ein Amateur-Rennfahrer, der in den späten 1950er Jahren Berg- und Rundstreckenrennen mit einem Porsche RSK fuhr. Gelegentlich trat er auch mit einem MBM-Rennwagen für das Schweizer Team Écurie HOBA an. 1961 war Walter Europa-Bergmeister.

Seinen einzigen Einsatz in einem Formel-1-Monoposto hatte Walter 1962. Beim Großen Preis von Deutschland am Nürburgring fuhr er einen Porsche 718 der Schweizer Scuderia Filipinetti. Im Ziel hatte Walter eine Runde Rückstand auf den Sieger Graham Hill auf B.R.M. und wurde 14.

Bis Mitte der 1960er Jahre fuhr Walter weiter Bergrennen, unter anderem mit einem Ferrari 250LM und diversen Typen von Porsche.

Le-Mans-Ergebnisse[Bearbeiten]

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1960 DeutschlandDeutschland Porsche KG Porsche 356B Abarth GTL DeutschlandDeutschland Herbert Linge Rang 10 und Klassensieg

Weblinks[Bearbeiten]