Heinkel He 72

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heinkel He 72
Heinkel He 72 Kadett SP-AFN
Typ: Schul- und Übungsflugzeug
Entwurfsland: Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Deutsches Reich
Hersteller: Ernst Heinkel Flugzeugwerke

Die Heinkel He 72 Kadett war ein deutsches Schul- und Übungsflugzeug der Ernst Heinkel Flugzeugwerke.

Entwickelt wurde es 1933 als Doppeldecker in Holzbauweise. Die Zwei-Mann-Besatzung saß hintereinander in offenen Sitzen.

Baureihen[Bearbeiten]

  • He 72 A: Vorserienflugzeug mit Vierzylinder-Reihenmotor Argus As 8 R mit 150 PS.
  • He 72 L: (B-Reihe) Serienausführung mit verkleidetem Fahrgestell, Sternmotor BMW-Bramo Sh 14 A mit 160 PS sowie einer Townend-Ring Motorverkleidung. Einsatz als Schulflugzeug in der Luftwaffe.
  • He 72 W: Seeausführung mit Schwimmern anstatt Fahrwerk.

Technische Daten[Bearbeiten]

Heinkel He 72 L

  • Spannweite: 9,0 m
  • Länge: 7,5 m
  • Höhe: 2,7 m
  • Leergewicht: 590 kg
  • max. Startgewicht: 900 kg
  • Höchstgeschwindigkeit: 194 km/h
  • Dienstgipfelhöhe: 4200 m
  • Reichweite: 820 km

Siehe auch[Bearbeiten]