Heinrich Bernhard Oldenland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich Bernhard Oldenland, auch Henrik Bernard Oldenland (* 1663 in Lübeck; † 1697 in Kapstadt), war ein deutscher Botaniker. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Oldenl.“.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Heinrich Bernhard Oldenland schrieb sich im Mai 1686 an der Universität Leiden für das Medizinstudium ein. Dort studierte er drei Jahre bei Paul Hermann, der auch sein Interesse an der Botanik weckte.

Als Angestellter der Niederländischen Ostindien-Kompanie reiste er Ende 1688 zur niederländischen Kapkolonie. In den ersten drei Monaten des Jahres 1689 nahm er an einer Erkundungsexpedition teil, die unter der Leitung von Fähnrich Isaq Schrijver von Kapstadt aufbrechend, tief in das östliche Landesinnere vordrang. Während dieser Expedition sammelte er zahlreiche neue Pflanzen.

Oldenland wurde freier Bürger von Kapstadt, nahm Ende 1692 einen Posten als Hauptgärtner und Landvermesser der Regierung an und heiratete im darauffolgenden Jahr. Mit Unterstützung des damaligen Gouverneurs Simon van der Stel entwickelte er gemeinsam mit Jan Hartog (1663–1722) den Garten der Kompanie zu einem Ort der die Bewunderung vieler Reisender fand. Unter der Bezeichnung Company’s Garden ist er noch heute eine bekannte Sehenswürdigkeit Kapstadts.

Oldenland arbeitete an einem Herbarium und einem Katalog der örtlichen Flora. Sein zeitiger Tod 1697 verhinderte jedoch die Vollendung der umfangreichen Aufgabe. Die Ergebnisse dieser Arbeit fanden jedoch Eingang in die Werke Caput bonae spei hodiernum (1719) von Peter Kolb und Thesaurus zeylanicus (1736) von Johannes Burman.

Ehrentaxon[Bearbeiten]

Charles Plumier benannte ihm zu Ehren die Gattung Oldenlandia[1] der Pflanzenfamilie der Rötegewächse (Rubiaceae). Carl von Linné übernahm später diesen Namen.[2][3]

Nachweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Mary Gunn, L. E. W. Codd: Botanical Exploration Southern Africa: An Illustrated History of Early Botanical Literature on the Cape Flora. A. A. Balkema, 1981, ISBN 0-869-61129-1.
  • E. E. Mossop (Hrsg.): Journals of the expeditions of the Honourable Ensigns Olof Bergh (1682 and 1683) and Isaq Schrijver (1689). Van Riebeeck Society, 1. Folge, Nummer 12, Cape Town 1931.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Charles Plumier: Nova Plantarum Americanarum Genera. Leiden 1703, S. 42.
  2. Carl von Linné: Critica Botanica. Leiden 1737, S. 93.
  3. Carl von Linné: Genera Plantarum. Leiden 1742, S. 49.

Weblinks[Bearbeiten]