Heinrich Miller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich Miller (* 1944 in Innsbruck) ist ein deutscher Polarforscher. Er ist stellvertretender Direktor des Alfred-Wegener-Instituts (AWI) in Bremerhaven.

Seine Dissertation unter dem Titel Untersuchungen auf dem Guslar- und Vernagtferner in den Ötztaler Alpen mit der Methode der Refraktions-Seismik und einer Vierpunkt-Methode der Geoelektrik legte er 1971 der Fakultät für Geowissenschaften an der Universität München vor.[1]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eintrag im Katalog der Deutschen Nationalbibliothek