Heinrich der Vogler (Dichter)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinrich der Vogler war ein mittelalterlicher Dichter, wahrscheinlich aus Tirol. Er bearbeitete um 1275 oder 1295/96 das Heldenepos Dietrichs Flucht, ist aber vermutlich nicht sein Verfasser, sondern steuerte nur einen Exkurs gegen die Fürstenwillkür bei. Der Name des Dichters tritt nur im ersten Gedicht auf:

Dise wernde swaere hât Heinrîch der Vogelaere gesprochen und getichtet.[1]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. DFl. 7999–8001