Heinz Günthardt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heinz Günthardt Tennisspieler
Heinz Günthardt
Günthardt 2010 mit Ana Ivanović
Nationalität: SchweizSchweiz Schweiz
Geburtstag: 8. Februar 1959
Grösse: 180 cm
Gewicht: 70 kg
Rücktritt: 1990
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 1.550.007 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 228:193
Karrieretitel: 5
Höchste Platzierung: 22 (7. April 1986)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 409:227
Karrieretitel: 30
Höchste Platzierung: 3 (8. Juli 1985)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Heinz Günthardt (* 8. Februar 1959 in Zürich) ist ein ehemaliger Schweizer Tennisspieler. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.

Der Doppelspezialist gewann insgesamt fünf Einzelturniere und 22 Doppelturniere, die meisten davon mit seinem ungarischen Doppelpartner Balázs Taróczy. Mit diesem gewann er 1985 als wichtigsten Sieg das Doppelturnier in Wimbledon. Weitere wichtige Erfolge: Sieg im Doppelturnier der French Open 1981 mit Balázs Taróczy, Siege im gemischten Doppel mit Partnerin Martina Navrátilová bei den French Open 1985 und den US Open 1985. Seine höchste Weltranglistenposition war im Einzel Platz 22 im Jahr 1986 und Position 3 im Doppel im Jahr 1985.

Nach seiner Karriere als Tennisspieler wurde Günthardt Tennistrainer und betreute Steffi Graf bis zum Ende ihrer Laufbahn.

Heute kommentiert er bei den Fernsehsendern SRF und Eurosport Tennisübertragungen.

Von Februar bis November 2010 trainierte Günthardt die serbische Tennisspielerin Ana Ivanović[1].

Seit Januar 2011 ist Günthardt Berater des Schweizer Tennisverbandes Swiss Tennis.

Seit dem 1. März 2012 ist Günthardt Teamchef der Schweizer Fed-Cup-Mannschaft.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. «Ivanovic sucht einen ‹Full-Time-Coach›», Yahoo! Sport/Eurosport online vom 1. November 2010
  2. Heinz Günthardt wird Nachfolger von Christiane Jolissaint. 1. März 2012. Abgerufen am 7. März 2012.

Weblinks[Bearbeiten]