Heinz Oskar Wuttig

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinz Oskar Wuttig (* 19. Juli 1907 in Berlin; † 12. März 1984 ebenda) war ein deutscher Schriftsteller und Drehbuchautor.

Leben[Bearbeiten]

Als Student der Kunstgeschichte und Germanistik gehörte Heinz Oskar Wuttig zu einer Gruppe „junger“ Literaten in Berlin, die sich um den Verleger Victor Otto Stomps sammelte, mit dem er auch gemeinsam eine Banklehre absolvierte. Anschließend arbeitete er als Journalist. 1936 gab er diesen Beruf auf und schrieb als freischaffender Schriftsteller Romane, Essays, Hörspiele und Bühnenstücke.

Nach 1945 schrieb Wuttig doku-fiktionale „Hörfolgen“. Sein Stück Nachtwache, 1953 von Peter Thomas beim RIAS inszeniert, wurde mit dem renommierten Hörspielpreis der Kriegsblinden ausgezeichnet. Der Medienwissenschaftler Hans-Ulrich Wagner schreibt 2001 über den Autor:

„Wuttigs Hörspiele sind Milieustudien und Alltagsgeschichten, die weniger einer komplexen psychologischen Motivation folgen als vielmehr einer typologischen Gegenüberstellung. In den 50er Jahren nehmen sie einen festen Platz im Hörspielrepertoire ein.“

Zu dieser Zeit begann er auch mit dem Schreiben von Filmdrehbüchern. 1963 wechselte Wuttig zum Fernsehen und wurde als Drehbuchautor unterhaltsamer Fernsehserien wie Der Forellenhof, Salto Mortale, Alle meine Tiere und MS Franziska bekannt. Aus seiner Feder stammt auch die Idee zur Serie Drei Damen vom Grill, die bis 1991 erfolgreich im Vorabendprogramm der ARD-Sender lief.

Heinz Oskar Wuttig war mit der Schauspielerin und Schauspiellehrerin Marlise Ludwig verheiratet.

Filmografie[Bearbeiten]

  • 1962: Der Zigeunerbaron
  • 1963: Ferien wie noch nie
  • 1962–1963: Alle meine Tiere (Fernsehserie)
  • 1965–1966: Der Forellenhof (Fernsehserie)
  • 1966: Großer Ring mit Außenschleife
  • 1971: Familie Werner auf Reisen (Fernsehserie)
  • 1969–1972: Salto Mortale (Fernsehserie)
  • 1970–1971: Tournee - Ein Ballett tanzt um die Welt (Fernsehminiserie in 6 Teilen)
  • 1972: Delikatessen
  • 1974: Eine geschiedene Frau (Mehrteiler)
  • 1977–1991: Drei Damen vom Grill (Fernsehserie)
  • 1978: MS Franziska (Fernsehserie)
  • 1983: Ich heirate eine Familie - Der Alltag beginnt
  • 1984: Der Glücksritter (Mehrteiler in 8 Kapiteln)

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Hans-Ulrich Wagner: "Heinz Oskar Wuttig". In: HörWelten. 50 Jahre Hörspielpreis der Kriegsblinden. Aufbau-Verlag, Berlin 2001. S. 94 f. ISBN 3-351-02515-7

Weblinks[Bearbeiten]