Heiter bis tödlich: Zwischen den Zeilen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Originaltitel Heiter bis tödlich: Zwischen den Zeilen
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Jahr 2013
Produktions-
unternehmen
Crazy Film
Länge 45 Minuten
Episoden 16 in 1 Staffel
Genre Krimiserie
Produktion Dirk Eggers
Erstausstrahlung 14. Februar 2013 auf Das Erste
Besetzung
Nebenfiguren
Dreharbeiten von Zwischen den Zeilen in Aachen.

Heiter bis tödlich: Zwischen den Zeilen ist eine deutsche Vorabend-Krimiserie aus der Reihe Heiter bis tödlich, die vom 14. Februar 2013 bis zum 6. Juni 2013 im Ersten wöchentlich ausgestrahlt wurde.[1] Sie spielt in Aachen. Die Dreharbeiten begannen im August 2012. Die erste Staffel umfasst 16 Folgen.

Inhalt[Bearbeiten]

Maja Becker, wird von ihrem Chef nach Aachen in die Lokalredaktion des „Westdeutschen Merkurs“ versetzt. Paul Jacobs, der Chef der Lokalredaktion in Aachen war früher ein junger, sehr ehrgeiziger Journalist, der eines Tages einem sehr hohen Politiker zu nahe kam und diesen "Fehler" existentiell zu spüren bekam. Durch diesen Absturz wurde er zynisch. Er finanziert sich nun durch Jubelartikel für lokale Unternehmer. Seine Redaktionsangestellten sind die ehemalige Fußpflegerin Jennifer Kuntze, die zwar kaum tippen kann, aber ein gewisses Gespür für Verbrechen hat, und der Leiter der Sportredaktion Rajesh Prakasch. Prakasch ist ein absoluter Star-Wars-Fan. Prakasch ist bis zum Eintreffen von Becker stellvertretender Chefredakteur, als Becker in die Redaktion versetzt wird, wird sie an Prakasch Stelle zu Jacobs Stellvertreterin. Prakasch neidet ihr dies.

Als Maja nach Aachen kommt, passiert ein Mord nach dem nächsten. Maja und die Redaktion klären die Verbrechen vor der Polizei auf, was der Kriminalhauptkommissarin Susanne Bradulic überhaupt nicht gefällt. Sie sieht dadurch ihren Aufstieg zur Polizeipräsidentin gefährdet. Darunter zu leiden hat Jan Bollmann, ein eher schüchterner Polizist, der sich in Maja verliebt hat. Er gibt Informationen an Maja weiter; meistens tut er dies bereitwillig, sobald Maja allerdings Dinge tut oder sagt, die ihm klarmachen, dass sie ihn nicht liebt, ist er eingeschnappt.

Hintergrund[Bearbeiten]

Regie führte bei den ersten vier Episoden der Kölner Markus Sehr, die folgenden vier wurden von Klaus Knoesel inszeniert. Bei den ersten acht Episoden, die von Nicole Kortlüke geschnitten wurden, war David Schultz Kameramann, Paul Pieck übernahm die zweite Kamera. Verantwortlicher Redakteur für den WDR war Gebhard Henke.

Figuren[Bearbeiten]

Maja Becker
(gespielt von Josephine Schmidt) ist eine Journalistin, die an das das Gute glaubt und für eine gerechte Welt kämpft, sich dabei allerdings etwas ungeschickt anstellt. Um für die Lokalredaktion interessante Storys aufzutreiben, beginnt sie, Kriminalfälle zu untersuchen, wobei sie immer wieder Paul Jacobs gegen dessen Willen involviert.
Paul Jacobs
(gespielt von Ole Puppe) ist ein ehemaliger Starjournalist. Im Gegensatz zu Maja ist er ein Zyniker, seine Meinung ist käuflich, und seine Freizeit verbringt er mit dem Mixen von Martinis.
Susanne Bradulic
(gespielt von Nina Petri) ist eine ehrgeizige Polizeikommissarin, die sich auf keinen Fall von Maja die Lorbeeren stehlen lassen will. Wann immer sie kann, behindert sie Majas und Pauls Ermittlungen.
Jennifer Kuntze
(gespielt von Constanze Behrends) ist eine ehemalige Fußpflegerin, die Maja und Paul bei ihren Recherchen unterstützt.
Rajesh Prakasch
(gespielt von Parbet Chugh) ist ein „popkultursüchtiger Poet“,[2] der zwar Paul bewundert, aber von diesem zur Erledigung von dessen Arbeit herangezogen wird.
Jan Bollmann
(gespielt von Knud Riepen) ist Polizist bei der Kripo Aachen. Seine Chefin Frau Bradulic lässt öfters mal bei Jan Bollmann ihre schlechte Laune aus. Als aber Jan Maja das erste Mal sieht, ist es um ihn geschehen.

Episodenliste[Bearbeiten]

Nr.
(ges)
Nr.
(St.)
Original­titel Erstaus­strahlung
1  1  Die Wurst im Horst 14. Februar 2013
2  2  Wenn Zeugen sich traun 14. Februar 2013
3  3  Frau auf der Couch 21. Februar 2013
4  4  Der Taube auf dem Dach 7. März 2013
5  5  Zuviel Zukunft ist auch nicht gut 14. März 2013
6  6  Lieber reich und tot 21. März 2013
7  7  Elvis lebt 28. März 2013
8  8  Majas Filmriss 4. April 2013
9  9  Der Herr des Rings 11. April 2013
10  10  Beschwingte Swinger 18. April 2013
11  11  Cash'n Curry 25. April 2013
12  12  Homeshopping brutal 2. Mai 2013
13  13  Der erste April 16. Mai 2013
14  14  Tote haben keinen Hunger 23. Mai 2013
15  15  Drei Jahre weg 30. Mai 2013
16  16  Ruhe sanft, Paul 6. Juni 2013

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Die Wurst im Horst. ARD, abgerufen am 15. Februar 2013.
  2. „Heiter bis tödlich – Zwischen den Zeilen“ – Drehstart der neuen ARD-Vorabendserie mit Josephine Schmidt und Ole Puppe. news aktuell, 14. August 2012, abgerufen am 15. Februar 2013.