Helene Whitney

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Helene Whitney, auch bekannt als Helene Reynolds (* 8. Juli 1914 in Brüssel, Belgien; als Helene Fortesque; † 28. März 1990 in Washington D.C.[1]) war eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Von 1936 bis 1938 war sie mit J. Sargeant Reynolds verheiratet. Sie war vor allem in den vierziger Jahren aktiv.

Todesmeldungen[Bearbeiten]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Laut mehreren Quellen starb sie am 28. März 1990 an Krebs, während andere Quellen davon ausgehen, dass sie noch am Leben sei.

Filmografie[Bearbeiten]

als Helene Whitney:

als Helene Reynolds

  • 1941: Confirm or Deny
  • 1942: Blue, White and Perfect
  • 1942: Roxie Hart
  • 1942: The Man Who Wouldn’t Die
  • 1942: Nacht im Hafen (Moontide)
  • 1942: Sechs Schicksale (Tales of Manhattan)
  • 1942: Girl Trouble
  • 1943: The Meanest Man in the World
  • 1943: Dixie Dugan
  • 1943: Ein himmlischer Sünder (Heaven Can Wait)
  • 1943: Wintertime
  • 1944: Bermuda Mystery
  • 1945: The Front Page
  • 1948: The Chevrolet Television Theatre (Fernsehserie)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweis[Bearbeiten]

  1. Daten bei der Washington Post