Helgi Valur Daníelsson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Helgi Daníelsson)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Helgi Daníelsson
Spielerinformationen
Voller Name Helgi Valur Daníelsson
Geburtstag 13. Juli 1981
Geburtsort UppsalaSchweden
Größe 187 cm
Position Mittelfeldspieler
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1998
1998–2000
2000
2000–2003
2003–2005
2006–2007
2008–2009
2010
2010
2010–2013
2013–
ÍF Fylkir Reykjavík
Peterborough United
ÍF Fylkir Reykjavík
Peterborough United
ÍF Fylkir Reykjavík
Östers IF
IF Elfsborg
F.C. Hansa Rostock
F.C. Hansa Rostock II
AIK
Belenenses Lissabon
1 0)
0
16 (1)
55 (2)
52 (4)
48 (5)
50 (1)
12 (0)
1 (0)
75 (2)
20 (0)
Nationalmannschaft2
1996–1998
1999
2000–2003
2001–
Island U-17
Island U-19
Island U-21
Island
15 (0)
6 (0)
17 (1)
16 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 11. März 2014
2 Stand: 12. Dezember 2010
Daníelsson (2014)

Helgi Valur Daníelsson (* 13. Juli 1981 in Uppsala, Schweden) ist ein isländischer Fußballspieler. Der zentrale Mittelfeldspieler, der im Laufe seiner bisherigen Karriere außerhalb Islands in England, Deutschland und Schweden aktiv war, debütierte 2001 für die isländische Nationalmannschaft.

Werdegang[Bearbeiten]

Anfänge in Island und England[Bearbeiten]

Daníelsson begann seine Profi-Laufbahn 1998 mit einem Einsatz für Fylkir Reykjavík in der zweiten isländischen Liga. Im selben Jahr wurde der englische Football-League-Verein Peterborough United auf ihn aufmerksam und verpflichtete den 17-jährigen, der für den Verein insgesamt 71 Spiele in der League One bestreiten sollte. Zwischenzeitlich wurde Daníelsson jedoch zu seinem mittlerweile in die Landsbankadeild aufgestiegenen Stammverein zurückverliehen und absolvierte für Fylkir 16 Partien, wobei er mit der Mannschaft Vize-Meister wurde.

Mittlerweile zum isländischen Nationalspieler avanciert, wechselte Daníelsson 2003 zurück nach Island, wo er bis 2005 erneut für Fylkir spielte.

Daníelsson in Schweden und Deutschland[Bearbeiten]

2006 wechselte er schließlich nach Schweden, wo er sich dem Allsvenskan-Teilnehmer Östers IF anschloss und in der Spielzeit 2006 insgesamt 20 Partien absolvierte, jedoch in die Superettan als zweithöchster Spielklasse Schwedens abstieg. Nach 28 Einsätzen für Östers IF in der Superettan-Saison 2007 wechselte Daníelsson daraufhin innerhalb Schwedens zur IF Elfsborg, für die er in den Spielzeiten 2008 und 2009 insgesamt 50 Partien absolvierte, wodurch er auch das Interesse des deutschen Zweitligisten Hansa Rostock auf sich zog. Ein im Sommer 2009 angestrebter Wechsel scheiterte jedoch zunächst, bis es kurz nach Ende der Winterpause in der Saison 2009/10 doch noch zum Transfers des Isländers nach Rostock kam, wo mit Garðar Jóhannsson zudem ein zweiter Isländer verpflichtet wurde. Dabei zahlte Hansa für Daniélsson eine Ablösesumme in Höhe von 350.000 Euro sowie eine zusätzliche Ausbildungsentschädigung in Höhe von 18.000 Euro an Elfsborg.[1] Trotz dieser Neuzugänge stieg Rostock zum Saisonende in die 3. Liga ab, womit Daníelssons Engagement in Rostock bereits nach sechs Monaten endete.

Im Sommer 2010 unterschrieb Daníelsson daraufhin einen Vertrag über dreieinhalb Jahre beim schwedischen Traditionsverein AIK, der im Abstiegskampf ihn und Robert Åhman-Persson, Goran Ljubojević sowie Admir Ćatović als neue Kräfte verpflichtete.[2] Bis zum Saisonende von Trainer Alex Miller auf mehreren verschiedenen Positionen eingesetzt, verhalf er als Stammspieler zum Klassenerhalt. Als Stammspieler war er anschließend unter Millers Nachfolger Andreas Alm maßgeblich am Aufschwung des Klubs beteiligt, der in der Spielzeit 2011 Vizemeister hinter Helsingborgs IF wurde. In der folgenden Spielzeit musste er zeitweise verletzungsbedingt pausieren, anschließend war er wieder Stammspieler. Im Sommer 2013 verließ er den Klub ein halbes Jahr vor Ablauf des Vertrages und schloss sich dem vierfachen portugiesischen Meister Belenenses Lissabon an.[3]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. FC-Hansa.de, 11. Juli 2011: Wertpapierprospekt (PDF; 7,6 MB), S.180, abgerufen am 21. Juli 2011
  2. aftonbladet.se: „Värvar fyra nya spelare“ (abgerufen am 12. Dezember 2010)
  3. aikfotboll.se: „Helgi Daníelsson lämnar AIK“ (abgerufen am 11. März 2014)
Island Anmerkung zu isländischen Personennamen: Isländer werden mit dem Vornamen oder mit Vor- und Nachnamen, jedoch nicht allein mit dem Nachnamen bezeichnet. Weiterführende Informationen finden sich unter Isländischer Personenname.