Hellraiser III

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Hellraiser III
Originaltitel Hellraiser III
Hellraiser3 Logo.jpg
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1992
Länge 93 Minuten
Altersfreigabe FSK 18 (indiziert)
Stab
Regie Anthony Hickox
Drehbuch Peter Atkins
Tony Randel
Produktion Clive Barker
Christopher Figg
Lawrence Mortorff
Musik Randy Miller
Kamera Gerry Lively
Schnitt Christopher Cibelli
James D.R. Hickox
Besetzung

Hellraiser III, auch unter dem Verweistitel Hellraiser 3: Hell on Earth bekannt, ist die zweite Fortsetzung des Horrorfilms Hellraiser und kam 1992 in die Kinos. Regie führte Anthony Hickox; die Hauptrolle übernahm Terry Farrell, die später als Jadzia Dax in der Serie Deep Space Nine bekannt wurde.

Handlung[Bearbeiten]

In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Beschreibt nur einen Teil der Handlung

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst, aber kopiere bitte keine fremden Texte in diesen Artikel.

Die Säule der Seelen, in der die Cenobiten und deren Anführer Pinhead gefangen sind, befindet sich im Besitz von J.P. Monroe, dem Besitzer der Disko Boiler-Room. Joey Summerskill, eine Reporterin, kommt diesem auf die Spur, nachdem ein Mann von Ketten in Stücke gerissen wurde. Hier findet sie auch die geheimnisvolle Box. Monroe verletzt sich aus Versehen und beschmiert versehentlich die Säule mit seinem Blut. Der Pinhead wird dadurch befreit und versucht nun seine Macht wiederzuerlangen. Monroe wird von ihm in den Bann gezogen und soll für Blutnachschub sorgen. Als Monroe selbst dem Pinhead zum Opfer fällt, richtet dieser ein Blutbad in der Disco an.

Kritik[Bearbeiten]

„Dritter Teil des Hellraiser"-Zyklus, nun ins Neon-Glitzerlicht verlegt, was der Gewalttätigkeit allerdings keinen Abbruch tut“

Lexikon des Internationalen Films[1]

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Der Film gewann den Pegasus Audience Award für den Regisseur Anthony Hickox 1993.
  • Der Film wurde für einige Preise nominiert, u.a. für den Saturn Award in den Kategorien Best Horror Film und Best Make-Up.

Trivia[Bearbeiten]

  • Motörhead steuerten drei Songs für den Soundtrack bei.
  • Der Film spielte in den USA mit 12.534.961 US Dollar etwas mehr als der zweite Teil der Reihe ein.
  • Im Gegensatz zu seinen beiden Vorgängern welche in Großbritannien spielen, findet die Handlung im 3. Teil in den USA statt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Hellraiser III im Lexikon des Internationalen Films