Helmut Bradl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Helmut Bradl (* 17. November 1961) ist ein ehemaliger deutscher Motorradrennfahrer.

Zusammen mit Reinhold Roth, Toni Mang und Martin Wimmer gehörte er zu den besten deutschen Motorradrennfahrern Ende der 1980er und Anfang der 1990er Jahre.

Bradl startete von 1986 bis 1993 auf Honda in der 250-cm³-Klasse der Motorrad-Weltmeisterschaft. Sein größter Erfolg ist im Jahr 1991 im HB-Racing-Team von Dieter Stappert die Vizeweltmeisterschaft gewesen. Er unterlag in diesem Jahr trotz fünf Grand Prix-Siegen dem Italiener Luca Cadalora.

Heute betreibt er zusammen mit seinem Bruder Max, der ihn damals bei den Rennen betreut hatte, ein Motorradgeschäft in Zahling.

Sein Sohn Stefan Bradl ist ebenfalls Motorradrennfahrer und wurde 2011 Weltmeister in der Moto2-Klasse.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Helmut Bradl auf der offiziellen Webseite der Motorrad-Weltmeisterschaft (englisch).