Helmut Jürgens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Helmut Jürgens, 1948

Helmut Jürgens (* 19. Juni 1902 in Höxter, Westfalen; † 29. August 1963 in München) war ein deutscher Bühnenbildner und Kostümbildner.

Leben und Werk[Bearbeiten]

Nach dem Besuch des Gymnasiums in Höxter und Warburg durchlief Jürgens von 1920 bis 1923 eine Lehre als Kirchen- und Dekorationsmaler, gefolgt von einem Studium an der Kunstgewerbeschule Kassel (1923–1924) und der Kunstakademie Düsseldorf (1924–1926). Erste selbständige Ausstattungen erfolgten 1926–1930 für die Bühnen Krefeld, Mönchen-Gladbach und Aachen. Von 1930 bis 1938 wurde Helmut Jürgens Ausstattungsleiter der Städtischen Bühnen Düsseldorf. Von 1938 bis zum Kriegsende war er Ausstattungsleiter der Städtischen Bühnen Frankfurt am Main, mit Gastspielen in Barcelona, Budapest, Mülheim an der Ruhr und Prag. 1948 wurde Jürgens Chefbühnenbildner der Bayerischen Staatsoper München, wo er bis zu seinem Tod 1963 wirkte. In diese Zeit fallen auch verschiedene Gastspiele in Athen, Düsseldorf, Hamburg, London, Neapel, Rom, Salzburg und Schwetzingen. Insgesamt hat Jürgens mehr als 200 Opern-, Ballett- und Schauspiel-Inszenierungen an mehr als 20 Bühnen ausgestattet. Einen Schwerpunkt bildeten dabei Opern zeitgenössischer Komponisten. Eine besonders enge Zusammenarbeit verband ihn mit Carl Orff.

1953 wurde Jürgens auf eine Professur an der Akademie der Bildenden Künste München berufen, wo er die Bühnenbildklasse als Nachfolger von Emil Preetorius übernahm.

Für die Konzertreihe „Musica Viva“ hat Jürgens zwischen 1952 und 1963 mehr als 60 Plakate entworfen.

Helmut Jürgens war verheiratet mit der Ärztin Cläre Jürgens (1910–2009). Aus der Ehe gingen 2 Söhne hervor: der Neurobiologe Uwe Jürgens (* 1942) und Mathis Jürgens (1947–1996). Das Grab von Helmut Jürgens befindet sich am Waldfriedhof München; der Grabstein wurde von dem Bildhauer Josef Henselmann, einem langjährigen Kollegen von Jürgens und Präsident der Akademie der Bildenden Künste München, gestaltet.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

1962 wurde Jürgens der Bayerische Verdienstorden verliehen. Ebenfalls 1962 wurde ihm der Preis zur Förderung der Interpretierenden Kunst der Landeshauptstadt München verliehen. Seine „Musica Viva“-Plakate wurden mehrfach vom Bund Deutscher Gebrauchsgraphiker ausgezeichnet.

Nachlass[Bearbeiten]

Der künstlerische Nachlass von Helmut Jürgens befindet sich zum Hauptteil im Deutschen Theatermuseum München. Bühnenbildentwürfe finden sich auch im Theatermuseum Düsseldorf, im Institut für Theaterwissenschaft der Universität Köln, in der Musik- und Theaterabteilung der Universitätsbibliothek Frankfurt am Main sowie im Familienbesitz.

Uraufführungen[Bearbeiten]

Folgende Uraufführungen wurden von Helmut Jürgens ausgestattet:

  • Werner Egk: Columbus (Frankfurt/Main, 1942)
  • Werner Egk: Die chinesische Nachtigall (München, 1953)
  • Werner Egk: Danza (München, 1960)
  • Hans Werner Henze: Elegie für junge Liebende (Schwetzingen, 1961)
  • Paul Hindemith: Harmonie der Welt (München, 1957)
  • Wilhelm Killmayer: La Buffonata (München, 1961)
  • Frank Martin: Mysterium von der Geburt des Herrn (Salzburger Festspiele, 1961)
  • Carl Orff: Die Kluge (Frankfurt/Main, 1943)
  • Carl Orff: Astutuli (München, 1953)
  • Carl Orff: Entrata (München, 1963)
  • Hermann Reutter: Odysseus (Frankfurt/Main, 1942)
  • Henri Tomasi: Don Juan de Manara (München, 1956)

Literatur[Bearbeiten]

  • Oper. Essays zeitgenössischer Komponisten. Bühnenbilder von Helmut Jürgens. Akademie für das Graphische Gewerbe, München 1962
  • Mohr, A. R.: Die Frankfurter Oper 1924–1944. Kramer, Frankfurt/Main 1971, ISBN 3-7829-0053-7.
  • Rolf Badenhausen: Jürgens, Helmut. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 10, Duncker & Humblot, Berlin 1974, ISBN 3-428-00191-5, S. 647 f. (Digitalisat).
  • Zehetmair, H., Schläder, J. (Hrsg.): Nationaltheater. Die Bayerische Staatsoper. Bruckmann, München 1992, ISBN 3-7654-2551-6.
  • Schläder, J., Braunmüller, R.: Tradition mit Zukunft. 100 Jahre Prinzregententheater München. Ricordi, Feldkirchen bei München 1996, ISBN 3-931788-00-8.
  • Batta, A. (Hrsg.): Opera. Komponisten, Werke, Interpreten. Könemann, Köln 1999, ISBN 3-8290-2840-7.
  • Hessler, U., Schläder, J., Braunmüller, R., Hösl, W.: Macht der Gefühle. 350 Jahre Oper in München. Henschel, Berlin 2003, ISBN 3-89487-455-4.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Helmut Jürgens – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien