Raperswilen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Helsighausen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Raperswilen
Wappen von Raperswilen
Staat: Schweiz
Kanton: Thurgau (TG)
Bezirk: Kreuzlingenw
BFS-Nr.: 4846i1f3f4
Postleitzahl: 8558
Koordinaten: 729867 / 27728247.6333329.16666582Koordinaten: 47° 38′ 0″ N, 9° 10′ 0″ O; CH1903: 729867 / 277282
Höhe: 582 m ü. M.
Fläche: 7.7 km²
Einwohner: 406 (31. Dezember 2012)[1]
Einwohnerdichte: 53 Einw. pro km²
Website: www.raperswilen.ch
Raperswilen 111.JPG

Karte
Mühlweiher (BW) Bommer Weier Emerzer Weier Biessenhofer Weier Untersee (Bodensee) Bodensee Mainau Bodensee Deutschland Bezirk Arbon Bezirk Frauenfeld Bezirk Weinfelden Altnau Bottighofen Ermatingen Gottlieben Güttingen Kemmental Kreuzlingen Langrickenbach Lengwil Münsterlingen Raperswilen Salenstein Tägerwilen Tägermoos WäldiKarte von Raperswilen
Über dieses Bild
w

Raperswilen ist eine politische Gemeinde im Bezirk Kreuzlingen des Kantons Thurgau in der Schweiz.

Geographie[Bearbeiten]

Raperswilen liegt auf dem Seerücken nahe dem Untersee. Zur politischen Gemeinde gehören neben der Ortschaft Raperswilen die Weiler Müllberg, Fischbach, Büren und Helsighausen.

Raperswilen hat eine Fläche von 7.67 km². Davon werden 5.18 km², bzw. 67,5 % landwirtschaftlich genutzt, weitere 2.1 km² oder 27,4 % ist Waldfläche. Die restlichen 5,1 % sind überbaut.[2]

Geschichte[Bearbeiten]

Die erste urkundliche Erwähnung von Raperswilen datiert aus dem Jahre 1213 als Ratbrechtswilare.

Bildung[Bearbeiten]

Das Dorf gehört der Volksschulgemeinde Wigoltingen an. Im Dorf selbst gibt es eine Primarschule, welche von Schülern aus der Gemeinde und dem Wigoltinger Weiler Illhart besucht wird. Raperswiler Kinder besuchten bis vor einigen Jahren den Kindergarten in Illhart, nun befindet sich dieser im Schulhaus in Sonterswil, welches ebenfalls zur Volksschulgemeinde gehört. Die Oberstufe befindet sich in Wigoltingen. Ausserdem gibt es weiterführende Bildungsangebote in Frauenfeld, Weinfelden, Kreuzlingen, etc.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Bevölkerung[Bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung[3][4]
Jahr Einwohner Bevölkerungsentwicklung Raperswilen TG Diagramm.png
1850 446
1900 430
1950 402
2000 436
2010 397
2012 406
2013 393

Bilder[Bearbeiten]

Raperswilen[Bearbeiten]

Fischbach[Bearbeiten]

Helsighausen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Raperswilen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistik Schweiz – STAT-TAB: Ständige und Nichtständige Wohnbevölkerung nach Region, Geschlecht, Nationalität und Alter (Ständige Wohnbevölkerung)
  2. Swiss Federal Statistical Office-Land Use Statistics 2009 data, accessed 25 March 2010
  3. Erich Trösch: Raperswilen im Historischen Lexikon der Schweiz
  4. Statistical Office of Thurgau, MS Excel document – Wohnbevölkerung im Kanton Thurgau nach Gemeinden, seit 1850, accessed 22 June 2010