Helvesiek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Helvesiek
Helvesiek
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Helvesiek hervorgehoben
53.215749.4953432Koordinaten: 53° 13′ N, 9° 30′ O
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Rotenburg (Wümme)
Samtgemeinde: Fintel
Höhe: 32 m ü. NHN
Fläche: 21,78 km²
Einwohner: 755 (31. Dez. 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 35 Einwohner je km²
Postleitzahl: 27389
Vorwahl: 04267
Kfz-Kennzeichen: ROW, BRV
Gemeindeschlüssel: 03 3 57 023
Adresse der Verbandsverwaltung: Gartenweg 10
27389 Lauenbrück
Webpräsenz: www.helvesiek.de
Bürgermeister: Ulrich Brunkhorst (CDU)
Lage der Gemeinde Helvesiek im Landkreis Rotenburg (Wümme)
Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Landkreis Cuxhaven Landkreis Diepholz Landkreis Harburg Landkreis Osterholz Landkreis Stade Landkreis Heidekreis Landkreis Verden Ahausen Alfstedt Anderlingen Basdahl Rotenburg (Wümme) Bötersen Bothel Breddorf Bremervörde Brockel Bülstedt Deinstedt Ebersdorf (Niedersachsen) Elsdorf (Niedersachsen) Farven Fintel Gnarrenburg Groß Meckelsen Gyhum Hamersen Hamersen Hassendorf Heeslingen Hellwege Helvesiek Hemsbünde Hemslingen Hepstedt Hipstedt Horstedt (Niedersachsen) Horstedt (Niedersachsen) Kalbe (Niedersachsen) Kirchtimke Kirchwalsede Klein Meckelsen Lauenbrück Sittensen Lengenbostel Oerel Ostereistedt Reeßum Rhade Rotenburg (Wümme) Sandbostel Scheeßel Seedorf (bei Zeven) Selsingen Sittensen Sittensen Sottrum Stemmen (Landkreis Rotenburg) Tarmstedt Tiste Tiste Vahlde Vahlde Vierden Visselhövede Vorwerk (Niedersachsen) Westertimke Westerwalsede Wilstedt Wohnste ZevenKarte
Über dieses Bild

Helvesiek ist eine kleine Gemeinde im Landkreis Rotenburg (Wümme) in Niedersachsen. Sie liegt zwischen Scheeßel und Sittensen und gehört der Samtgemeinde Fintel an.

Nachbargemeinden[Bearbeiten]

Von Norden beginnend, im Uhrzeigersinn

Geschichte[Bearbeiten]

Helvesiek war 1614–1669 von Hexenverfolgung betroffen: zwei Frauen gerieten in Hexenprozesse.[2]


Politik[Bearbeiten]

Gemeinderat[Bearbeiten]

Die 9 Sitze des Gemeinderates verteilen sich wie folgt:

(Stand: Kommunalwahl 11. September 2011)

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Unternehmen[Bearbeiten]

In Helvesiek wird seit 1996 Speisepilzzucht betrieben. Die hier ansässige Pilzgarten GmbH ist der in Deutschland größte Edelpilzproduzent.

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten]

Im Ortsteil Rehr betreibt der Landkreis Rotenburg (Wümme) seit 1978 eine Abfallentsorgungsanlage. Ende 2013 soll diese geschlossen werden.[3] Außerdem gibt es in Helvesiek eine Freiwillige Feuerwehr.

Bildung[Bearbeiten]

In Helvesiek gibt es einen Kindergarten. Schüler gehen in Bildungseinrichtungen in Nachbargemeinden.

Verkehr[Bearbeiten]

In der Gemeinde gibt es keine größeren Verkehrswege. Sie wird von der Kreisstraße 226 und der Landstraße 130 durchquert und hat mit der hier beginnenden K 212 einen Zubringer zur Bundesstraße 75 in der Nachbargemeinde Lauenbrück.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen, 102 Bevölkerung - Basis Zensus 2011, Stand 31. Dezember 2013 (Tabelle K1020014) (Hilfe dazu)
  2. Jürgen Hoops und Heinrich Ringe: mißbraucht & verbrannt. Die Hexenprozesse im Amt Rotenburg, Bistum Verden, 2. Auflage, Stuttgart 2011, S. 325-328.
  3. Klimaschutz auf der Mülldeponie. Rotenburger Rundschau, 28. November 2012, abgerufen am 1. Dezember 2012.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Helvesiek – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien