Hemesa (Titularerzbistum)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Hemesa)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hemesa (ital.: Emesa) ist ein Titularerzbistum der römisch-katholischen Kirche.

Es geht zurück auf ein früheres Erzbistum in der antiken Stadt Emesa in der römischen Provinz Syria Coele bzw. in der Spätantike Syria salutaris in Zentralsyrien.

Titularerzbischöfe von Hemesa
Nr. Name Amt von bis
1 Carlo Maielli 21. September 1724
2 Anton Peter Příchovský von Příchovice Koadjutorerzbischof von Prag (Tschechien) 25. September 1752 14. Januar 1754
3 Innocenzo Gorgoni OSB Präsident der Päpstlichen Diplomatenakademie 17. Februar 1755 1. September 1774
4 Ignazio Busca 11. September 1775 11. April 1791
5 Charles-Jean Seghers Koadjutorerzbischof von Oregon City (USA) 18. September 1878 18. Dezember 1880
6 Anacleto Chicaro OFM Apostolischer Delegat
Apostolischer Vikar von Ägypten (Ägypten)
13. Mai 1881 16. April 1893
7 Giorgio de Lucchi 28. Juli 1911 11. April 1913
8 Alberto Vassallo di Torregrossa Apostolischer Nuntius 3. Dezember 1913 7. September 1959
9 Gabriel Auguste François Marty Koadjutorerzbischof von Reims (Frankreich) 14. Dezember 1959 9. Mai 1960
10 Joseph Francis McGeough Apostolischer Delegat
Apostolischer Nuntius
17. September 1960 12. Oktober 1970

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]