Hen Ogledd

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hen Ogledd (Der alte Norden)

Yr Hen Ogledd ist Walisisch und bedeutet „Der alte Norden“. Es beschreibt die spätantiken britischen Königreiche im heutigen Nordengland und in Südschottland.

Geschichte[Bearbeiten]

Diese nach dem Abzug der Römer im Jahr 410 entstandenen Königreiche erlebten ihre Hochphase im 5. und 6. Jahrhundert. Die Einwohner dieser Königreiche wurden als Gwŷr y Gogledd oder Männer aus dem Norden bezeichnet.

In der Folgezeit wurden diese Länder entweder ausgelöscht oder aber nach dauernden Angriffen der Angeln ab dem 6. Jahrhundert in die angelsächsische Königreiche Bernicia und Deira eingegliedert. Diese wiederum gingen in der Folgezeit in dem Königreich Northumbria auf.

Liste der Länder des Hen Ogledd[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]